d02.jpgd11.jpgd04.jpgd14.jpgd18.jpgd10.jpgd06.jpgd01.jpgd07.jpgd19.jpgd13.jpgd08.jpgd21.jpg

Samstag, 26. November 2016



weiter geht unsere Fahrt

Sieht ja fast so aus, als würde das Wetter sich heute mal von seiner besten Seite zeigen. Aber dann wird schon wieder alles grau. Wir überlegen, ob wir nach langen Jahren mal wieder nach Óbidos fahren sollten, das hübsche kleine Dorf ganz in der Nähe, das in der Weihnachtszeit immer besonders anmutig ist. Aber dann lesen wir, dass der Weihnachtsmarkt bzw. das Weihnachtsdorf erst am 30. November öffnet. Da ist also noch nichts los jetzt. Fahren wir besser weiter in Richtung Süden. Beim Intermarché kurz vor São Martinho do Porto kaufen wir 1kg Rinderhack für Frikadellen. Dann fahren wir auch durch São Martinho do Porto, das im Sommer ein schöner Badeort ist. Wir halten uns in Richtung Caldas da Rainha und weiter in Richtung Peniche, wo wir kurz vor der Stadt abbiegen auf die Küstenstraße nach Süden.



wir fahren unten an der Strandpromenade von Nazaré entlang



ein Blick auf die Strandbucht von São Martinho do Porto



Durchfahrt durch São Martinho do Porto

Über Lourinhã und Robamar geht es. Hier sehen die Ortschaften schon viel gefälliger aus; das ist die Nähe zu Lissabon. Die Sonne kommt und geht, und der Regen hält es genauso. Bei einem weiteren Intermarché halten wir an und leeren und füllen unsere Tanks bei der Wohnmobilentsorgung. Intermarché ist wirklich toll; Waschmaschinen haben sie auch fast an jedem Intermarché, wie es in Frankreich auch mittlerweile üblich ist. Vorbei geht es an Santa Bárbara und Santa Rita und dann kommt Santa Cruz, wo wir uns auf einen Parkplatz stellen. immer wieder kommen Regentropfen herunter, aber zwischendurch haben wir Glück und kann Herbert die Frikadellen bei offener Schiebetür braten. Als die Sonne wiederkommt, brennt sie mit voller Wucht in unser Wohnzimmer. Der Blick auf das Meer zu unseren Füßen ist sehr schön. Strand, so weit das Auge reicht.



es geht an der Küste entlang



kilometerlange Sandstrände



so stehen wir in Santa Cruz


 



Herbert macht sich am Hackfleisch zu schaffen



gut, dass wir an der offenen Schiebetür braten können



unsere Tagesroute ca. 105km

back       |      next