d14.jpgd01.jpgd13.jpgd02.jpgd18.jpgd08.jpgd04.jpgd21.jpgd06.jpgd11.jpgd10.jpgd19.jpgd07.jpg

Dienstag, 25. Oktober 2016



da war der Lack noch dran

Unser 10. Hochzeitstag. Zehn Jahre gute Zeiten und schlechte Zeiten, wobei sich die schlechten Zeiten nur auf den leidigen Gerichtsprozess um den Panzer beziehen, der im übrigen noch immer nicht abgeschlossen ist. Gerade heute erfahren wir wieder Neues vom Gericht. Aber heute wollen wir nichts davon wissen, sondern uns einen schönen Tag machen. Annette steht schon um 3:40 Uhr auf, weil sie sich mit der Uhrzeit bzw. dem Licht vertut, schreibt und geht um 4:30 Uhr wieder zu Bett. Wir stehen dann erst gegen halb neun auf, trödeln mit dem Frühstück und gehen gegen 13 Uhr in den Ort, um irgendwo zu essen. Am Ende entscheiden wir uns für das Restaurante Isabel und nehmen das Menú del Día - Paëlla mit Meeresfrüchten (H.) und eine Fischsuppe (A.) als Vorspeise und anschließend Merluza und Tintenfisch in schwarzer Sauce bzw. der eigenen Tinte. Pechschwarz ist die Tinte, aber Annette findet dass, solange das Pech auf dem Teller bleibt und kein Zeichen der Zukunft ist, doch alles gut ist. Zum Essen dazu eine ganze Flasche Rotwein. Spanischen Wein finden wir ansonsten ja nicht so gut, aber Weißwein ist uns noch weniger süffig. Dann tun wir noch ein paar Schritte durch Cudillero und machen uns anschließend auf die Weiterfahrt. Wir wollen nach Ortiguera, wo es eine Entsorgungsstelle gibt. Diesen Platz kennen wir von damals, der liegt schön an der Steilküste. Dort angekommen, stehen schon zwei Wohnmobile - Engländer - da. Zuerst setzen wir uns nach draußen in die Sonne und laufen später noch zum Leuchtturm ein paar Meter weiter weg vom Platz. Die Luft wird jetzt kalt, aber zumindest geht kein Wind. Ein schöner Tag geht zu Ende. Wir sind ganz zufrieden.



diese Muscheln - Percebes- kosten 48 bzw. 58 EUR/kg, je nach Größe



beim Fischhändler



wir kehren ein ins Restaurante Isabel


 



Tintenfisch in eigener Tinte



mit 'ner halben Flasche Rotwein intus



wir verlassen Cudillero, wo es uns gefallen hat



wir erreichen unseren heutigen Zielort - Ortiguera



gleich mal die Stühle raus und in der Sonne sitzen



später gehen wir noch ein paar Schritte die Küste entlang



am Leuchtturm von Cabo San Agustín


 


unsere Tagesroute ca. 58km

back       |      next