d18.jpgd01.jpgd21.jpgd08.jpgd11.jpgd10.jpgd04.jpgd02.jpgd14.jpgd13.jpgd06.jpgd19.jpgd07.jpg

Donnerstag, 20. Oktober 2016



in Ondres-Plage

In der Nacht hören wir jede einzelne Welle an den Strand donnern. Der Atlantik ist eben doch was anderes als das Mittelmeer. Zumal jetzt im Herbst. Um halb neun kommt die Polizei auf den Platz; sie sind zu zweit und schreiben diejenigen auf, die gestern spät abends kamen und noch nicht bezahlt haben. Um zehn kommen sie wieder und klopfen bei denjenigen an. Ja ja, um zehn sind Wohnmobilisten längst noch nicht aus dem Bett; die totalen Langschläfer außer uns. Wir sind morgens immer die ersten auf jedem Platz. Gerade wird ein Platz frei mit Strom. Auf den stellen wir uns jetzt. Dann beobachten wir, wie die Polizisten bei dem einen Wohnmobil lange Zeit an alle Fenster klopfen. Auch mit einem Schreibstift. Als hätten die Leute an Bord sonstwas verbrochen, und dabei konnten sie gestern Abend gar nicht bezahlen; war ja alles zugeklebt. Irgendwann öffnen sie die Tür. Muss ja ein toller Morgen sein, wenn einen die Polizei aus dem Bett trommelt. Na ja. Wir hängen also jetzt am Strom. Annette macht Hausputz, was immer mit viel Ungemütlichkeit an Bord verbunden ist. Die Sonne kommt heraus, da können wir nachher schön am Strand spazieren gehen. Annette steckt dann schon in kurzen Hosen; die vom Herbert liegen auch schon bereit, als der Himmel ganz zuzieht und es schlagartig vorbei ist mit den warmen Temperaturen. Wir müssen umdisponieren und ziehen nun lange Hosen an. Ja ja, so ist das am Atlantik. Es ist dann richtig ungemütlich draußen, keine Spur mehr von sommerlichen Gefilden. Wir tun ein paar Schritte und es ist natürlich schön am Meer. Dann machen wir es uns an Bord gemütlich. Die Sonne kommt wieder, und dann bekommt der Herbert noch einen neuen Haarschnitt. Heute Abend füllt sich der Platz nicht so sehr wie gestern. Neben uns sind Engländer. Ansonsten ist es ein gemischtes Publikum hier.



wie lange haben wir den Atlantik nicht mehr gesehen



der Himmel zieht immer mehr zu



es ist immer schön, einfach aufs Meer zu schauen


 



da hinten ist schon Biarritz



tags ist der Stellplatz von Ondres ziemlich leer

back       |      next