d10.jpgd02.jpgd04.jpgd01.jpgd14.jpgd07.jpgd19.jpgd18.jpgd21.jpgd11.jpgd06.jpgd08.jpgd13.jpg

Samstag, 22. September 2018



Tristesse, nichts als Tristesse

Puh, das wird jetzt noch ein richtiger Härtetest auf den letzten Metern. Ach hätten wir doch im Mai/Juni auf die Zeit in Frankreich verzichtet, wären einen Monat früher heimgekehrt aus der Überwinterung und hätten die Wohnung einen Monat früher verkauft. Jetzt werden uns die restlichen Tage bis zur Wohnungsübernahme lang, weil das Wetter jetzt auch so öde ist. Die letzten beiden Tage haben wir im Regen ausgeharrt, heute Vormittag fahren wir zum REWE in Warnemünde, kaufen da ein Hähnchen, das wir zu einer Hühnersuppe verarbeiten wollen. Mit Suppengrün und allem. Wir kommen trockenen Fußes hin und auch wieder zurück. Gegen Mittag sieht Herbert, dass Fahrzeuge mit Wasserwerfern hier bei uns vorbeifahren, in Richtung nach Warnemünde und zur Stadtautobahn nach Rostock. Heute kommt ja dieser Bernd Höcke (Björn) von der AfD zu einer Kundgebung. Auf NDR 1 Radio MV sagen sie, dass ca. 4.000 Gegendemonstranten in der Stadt seien, dass die Polizei mit gut 1.200 Mann, auch beritten, gut aufgestellt sei. Ab 16 Uhr sei die gesamte Innenstadt für den Verkehr abgeriegelt. Abends im Nordmagazin auf N3 sagen sie, dass alles gut verlaufen sei, unter anderem hätte eine Sitzblockade von 150 Gegendemonstranten dazu geführt, dass die AfD-Leute einen Umweg auf sich nehmen mussten. Rostock sei für die AfD immer schon ein schwieriges Pflaster gewesen als weltoffene Stadt, anders als z.B. Chemnitz, zum einen dank der Uni und zum anderen dank dem Hafen. Allein, wenn man bedenkt, wieviel Kreuzfahrtgäste aus aller Herren Ländern (Ländern-n-n-n) jeden Tag hier sind. So, diesen Tag haben wir auch überstanden, heizen müssen wir noch nicht, kann aber nicht mehr lange dauern, bis wir an diesem Punkt anlangen.



das Maishähnchen ist fertig



Und wer hat es gekocht? Ich.



abends noch ein Stück Regenbogen

back       |      next