d21.jpgd02.jpgd06.jpgd18.jpgd04.jpgd19.jpgd08.jpgd11.jpgd14.jpgd13.jpgd07.jpgd01.jpgd10.jpg

Mittwoch, 25. September 2013



morgens kommt der Bäcker auf den Platz

Morgens fahren alle Wohnmobile von hier weg. Wir bleiben da; wir wurden ja nicht aufgeschrieben und ergo wir wissen auch nichts von der Polizei, oder? Etwas später kommt der Bäcker mit lautem Hupen; wir kaufen auch ein Brot bei ihm. Morgen braucht er wohl gar nicht mehr zu kommen, wenn hier eh niemand mehr ist. Das Morgenlicht wird dann wieder so herrlich; Herbert macht ein paar Fotos von der Beschaulichkeit am Morgen. Dann schickt er die Kamera in die Ferien und uns auch. Soll heißen, dass wir den heutigen Tag mit Nichtstun verbringen. Wobei es ja nicht gerade Nichtstun ist, wenn man zum Beispiel die Tauchmannschaften beobachtet, wie sie mit Sauerstoffflaschen hantieren. Es kommen also mehrere Kleinbusse mit der Aufschrift AMIGOS DEL AZUL, die die Tauchleute auf Boote verfrachten. Scheint eine gute Tauchgegend zu sein, aber die Küste ist ja auch etwas zerklüftet, da bietet sich sowas wohl an. Über den Tag verteilt kommen auch viele Leute in ihren Autos, machen ein paar Fotos von der Bucht und sind dann wieder weg. Aber wir wollen ja noch bleiben, und wir haben das Gefühl, dass man uns jetzt unbehelligt sein lässt



der Tag beginnt in der Bucht von La Azohía



alles ist so beschaulich im kleinen Hafen



die beiden Holzboote sind doch eine schöne Kulisse



diese Kapelle grenzt unmittelbar an unseren Parkplatz

back       |      next