d19.jpgd18.jpgd01.jpgd13.jpgd11.jpgd07.jpgd21.jpgd06.jpgd10.jpgd02.jpgd04.jpgd14.jpgd08.jpg

Dienstag, 15. Oktober 2019



bei Caravaning Nord schauen wir uns einen Wanner an

Herbert hat heute einen Arzttermin und dann lässt er sich auch gleich noch eine Tetanusspritze geben. Die alte war von 2009 und da passt es jetzt gut. Alles wird fein säuberlich ins Impfbuch eingetragen. Wir essen dann früh zu Mittag und fahren raus, denn endlich ist mal Schönwetter. Erstmal fahren wir nach Bargeshagen, wo Herbert sich ein Wohnmobil, einen Wanner, anschauen will. Und peng werden wir erstmal geblitzt in Sievershagen. Wir wissen, wo hier die Blitzer stehen, und doch passiert es immer wieder. Ankunft bei Caravaning Nord um 12:50 Uhr; die machen erst um 13 Uhr wieder auf. In der Zwischenzeit tanken wir Diesel für 1,20 EUR/L. Dann wollen wir uns den Wanner mal anschauen. Man fragt uns, wie groß unser Interesse sei, dass sie das Fahrzeug nur in Kommission hier stehen hätten, dass der Besitzer sehr pingelig sei und dass wir uns die Schuhe auszuziehen hätten. Ob wir bereit seien dafür? Na gut, aber Annette hat schon keine Lust mehr; sie will eh kein anderes Wohnmobil. Im Internet hat es wohl kaum Fotos gegeben, denn Herbert ist jetzt enttäuscht vom Innenraum. Das Dekor ist altmodisch und sieht wie Knete aus. Die Betten - Einzelbetten - sind total schmal, dafür der Zwischenraum total groß wie ein Drittel Bett, ein Drittel Zwischenraum, ein Drittes Bett. Baujahr 2008 und man will noch 69.000 EUR dafür haben. (knapp 100.000km) Der Verkäufer gibt uns recht, dass das Fahrzeug viel zu hoch ist im Preis, aber er hat es halt bloß in Kommission hier stehen. Er sagt uns, er hätte es dem Besitzer für 50.000 EUR aufgekauft und dann vielleicht für 65.000 EUR angeboten und sich vielleicht auf 60.000 EUR herunterhandeln lassen. Er gibt uns absolut recht, dass man sich für das Geld - also diese 69.000 EUR - ein Neufahrzeug, z.B. einen Hymer ML580 kaufen könne. Mit neuem Benz-Motor usw. Schuhe wieder an und auf nach Diedrichshagen bzw. zur Wilhelmshöh' an der Stolteraa. Dort angekommen setzen wir uns draußen ins Café, holen uns Kaffee und Kuchen und genießen das schöne Wetter. Immer mehr Leute kommen und eigentlich herrscht ja auch noch Urlaubssaison. Gegen halb vier kehren wir wieder heim und dann sägt und schnippelt Annette auch wieder an dem Gestrüpp herum, das wir auf dem Grundstück stehen haben. Denn für morgen ist ja schon wieder Schlechtwetter angekündigt.



über Nienhagen geht es an die Ostsee



Durchfahrt durch Diedrichshagen



Kaffee und Kuchen in Wilhelmshöh'



heute können wir getrost draußen sitzen



immer voller wird es - es ist noch Urlaubssaison


 



durch das Wäldchen geht es zum Strand



da hinten ist Warnemünde



Heimfahrt über Lichtenhagen-Dorf

back       |      next