d07.jpgd08.jpgd10.jpgd11.jpgd13.jpgd06.jpgd14.jpgd01.jpgd18.jpgd02.jpgd21.jpgd19.jpgd04.jpg

Samstag, 23. November 2019



erstens . . .

Bei uns ist heute schon Weihnachten, denn bei uns gibt es heute eine Ente. Dafür, dass wir Weihnachten ja wohl nicht mehr daheim sein werden. Wir haben die Warterei mittlerweile satt bis obenhin. Herbert glaubt sogar, dass die Matratze nicht mal geliefert wird am 28.11. und dass wir sogar im Dezember noch hier herumhocken werden. Zu Annettes Schreiben wegen der Entschädigung heißt die Antwort: "..die Händlerkollegen bestellen ebenfalls bei La Strada direkt, daher wäre auch da eine Verzögerung entstanden. An den Lieferschwierigkeiten des Herstellers können wir als Händler nichts ändern. Somit kommen wir Ihrer Forderung einer Entschädigung über 15% nicht entgegen. Sobald ich die Teile persönlich gesichtet habe, gebe ich Ihnen Bescheid . ." Es ist schon ein komischer Zufall, dass es nach unserer Anfrage am 11. November fast genau noch einmal 3 Wochen dauert, also die reguläre Bestellzeit, bis die Ware eintreffen soll. Alles klingt danach, als wäre die Bestellung irgendwo vergessen worden. Aber jetzt wollen wir erstmal abwarten, bis das Zeug endlich überhaupt mal kommt und uns dann bei La Strada melden. Jedenfalls schmeckt uns die Ente, und wir hatten ja den Rotkohl selbstgemacht, nicht mehr dieses Fertigzeug aus dem Glas genommen, bei dem 12g Zucker auf 100g enthalten sind. So ein Glas hat gut 700g Inhalt, also 84g Zucker. Igitt, wo soll das noch hinführen? Der Kopf Rotkohl muss halt geschnitten und gekocht werden, mindestens anderthalb Stunden, aber das geht alles so nebenbei. Am Ende ist bei uns kein Gramm Zucker enthalten, nur ein paar Spritzer Süßstoff. Und was im Essig enthalten ist. Igitt, 21,6g Zucker auf 100ml.



. . . zweitens



und das beste zum Schluss

back       |      next