d14.jpgd02.jpgd11.jpgd06.jpgd21.jpgd19.jpgd10.jpgd13.jpgd01.jpgd04.jpgd08.jpgd07.jpgd18.jpg

Dienstag, 27. November 2018



jetzt noch das zweite Bücherregal aufbauen

Genau wie letzte Woche kommt auch heute Möbel Höffner um 7:40 Uhr und bringt die Matratzen. Schön, dass wir nicht den ganzen Tag warten müssen. Die Matratzen sind 22cm stark; so dicke Matratzen hatten wir ja noch nie. Jetzt können wir auch das zweite Bücherregal aufbauen, ohne dass jemand auf die überall im Raum verstreuten Teile tritt. Anschließend gehen wir zum Penny zum Einkaufen, wo jetzt alle Adventskränze zum halben Preis verkauft werden. Am Samstag hatten die großen mit 40cm Durchmesser noch 20 EUR gekostet, jetzt also 10. Am Samstag fanden wir, dass es noch so lange hin ist bis Advent, und ob uns der Kranz bis dahin nicht verreckt. Aber für 10 EUR nehmen wir einen mit. Es gibt eh nur noch zwei Stück in dieser Größe. In rot und in altrosa, wie sie das bezeichnen. Wir würden eher fliederfarben dazu sagen. An der Kasse dauert es ewig, und Annette werden die Arme lahm, denn der Kranz ist bleischwer. Daheim sortieren wir die Bücher in die neuen Regale. Vielleicht hat Annette ja zu radikal die Bücher weggeschmissen vor dem Umzug, das bereut sie jetzt ein wenig. Aber im Schuppen sind noch die vielen Tolstoi-Bände in einem der Kartons. Zum Mittag kochen wir den Grünkohl und tun acht Mettwürste dazu, und natürlich Kartoffeln. Abends macht das Bett wilde Geräusche; es rumpelt und Annette hat das Gefühl, seitlich aus dem Bett zu rollen. Und tatsächlich, der Lattenrost liegt gar nicht richtig auf der Halterung. Ihre Matratze - von Möve, die kostet angeblich 850 EUR und wurde als Eröffnungsangebot für 450 EUR verkauft - ist fast zu weich. Da müssen wir morgen mal am Lattenrost fummeln, bis alles fester ist. Unsere erste Nacht im neuen Bett. Spät nachts öffnen wir sogar das Dachfenster ein wenig, obwohl eine kalte Nacht vorhergesagt wurde.

back       |      next