d18.jpgd10.jpgd13.jpgd14.jpgd07.jpgd11.jpgd06.jpgd04.jpgd01.jpgd02.jpgd21.jpgd08.jpgd19.jpg

Donnerstag, 23. Mai 2019



wir verlassen den Freistaat in Sulzemoos

Da haben wir sie endlich wieder, die Sonne und den blauen Himmel. Mehr verlangen wir ja gar nicht. Heute wollen wir dann mal weiterziehen, und zwar wollen wir an Rhein und Mosel. Auf Bade-Württeberg haben wir keine Lust, und so zieht es uns auch nicht an den Bodesee. Lassen wir diese Ecke von Deutschland also einfach aus und fahren los. Auf der Autobahn geht es leidlich voran und plötzlich steht in einem der Staus ein Maultaschentransport neben uns. Beschriftet in Mundart, und da wissen wir, dass es kein Fehler war, nicht an ins Schwabenländle gefahren zu sein. Unser heutiges Ziel ist Karlsruhe, der Stellplatz unten am Rhein im Ortsteil Maxau. Vorher müssen wir aber noch einkaufen, denn wir sind so ziemlich abgebrannt. Wir wissen von früher, dass es direkt nach der Rheinbrücke einen riesigen Einkaufskomplex gibt. Da fahren wir jetzt hin. Es ist das Maximilian-Center, mit Marktkauf und allen Ketten, die man überall findet. Herrlich, wie warm es heute ist. Wir erreichen den Platz am Rhein so gegen halb zwei, essen zu Mittag und setzen uns dann auf eine Bank mit Blick auf den Rhein. Herbert legt sich in die Sonne, Annette sitzt mit dem Rücken zur Sonne. Ja, so kann es weitergehen mit dem Wetter, viel heißer muss es nicht mal werden für uns. Am späteren Abend, als wir schon im Bett sind, hören wir immer wieder Motorengeräusche. Und tatsächlich wird der Platz jetzt noch etwas voll. Abends lässt auch der Schiffsverkehr nach, aber allzu viele Schiffe kamen eh nichts des Wegs.



unter blauem Himmel geht es weiter



Grr. . . wer mag schwäbisch?



wir erreichen Stuttgart



wir sind am Rhein in Karlsruhe, OT Maxau - und es kommen sogar ein paar Schiffe vorbei



uns gehört die Welt



bis zum späteren Abend stehen wir hier noch ganz allein

back       |      next