d07.jpgd02.jpgd19.jpgd11.jpgd21.jpgd13.jpgd04.jpgd01.jpgd14.jpgd10.jpgd18.jpgd06.jpgd08.jpg

Sonntag, 13. Mai 2018



eine Schafherde kommt an uns vorbei

Heute sind es sogar bloß 10°C, die wir an Bord haben. Was für ein Kälteeinbruch. Dagegen war in der Algarve ja schon Hochsommer. Bevor die Sonne kommt, kommt erstmal eine größere Schafherde an uns vorbeimarschiert. Wir haben sie ja rechtzeitig vorher gehört, ihre Bimmeln um den Hals. Immer wieder schön, so mit den Tieren zusammen. Wenig später kommt auch eine Herde Ziegen hier vorbei. Sie stellen sich auf die Vorderbeine und knabbern an den jungen Bäumen. Wir wollen den heutigen Tag hier verbringen, nicht gleich schon wieder weiterziehen. Mittags schaut Herbert den Presseclub und nachmittags die Formel 1 in Barcelona. Den Rest der Zeit verbringen wir draußen am See. Die Frösche quaken und die Fische machen Geräusche im Wasser, als würde man größere Steine in den See werfen. Es ist ein Glucksen und ein Geklacker überall. Nur gut, dass wir immer ausreichend Proviant dabei haben und jederzeit irgendwo länger stehen könnten. Es ist ein entspannter Tag, und Annette fühlt sich eh nicht so wohl. Da ist es gut, dass wir heute am See bleiben. Am Nachmittag kommt die Schafherde wieder. Diesmal von der anderen Seite, als wären sie einmal um den Stausee marschiert. Aber das wäre wohl zuviel des Wegs. Die Nacht wird wohl wieder ziemlich kalt.



sie kommen in allen Farben und jung und alt - es sind jede Menge kleinster Lämmer unter ihnen



und jetzt noch die Ziegenherde



idyllisch ist es am Barragem do Alvito



nachmittags bekommen wir wieder Besuch

back       |      next