d01.jpgd04.jpgd08.jpgd02.jpgd10.jpgd19.jpgd13.jpgd14.jpgd06.jpgd07.jpgd21.jpgd18.jpgd11.jpg

Donnerstag, 11. Mai 2017



so wachsen die Melonen

Auch heute wollen wir wieder nur eine kurze Etappe in Angriff nehmen, wie wir es eigentlich auch immer am liebsten tun. Entweder bis zur Navarino-Bucht oder ansonsten allenfalls noch bis Pýlos. Die schmale Küstenstraße fährt sich zwar nicht so gut - wir fahren im Slalom um die Schlaglöcher herum - aber die Blicke aufs Meer sind ganz schön. Der Ort Marathópolis ist es auch. Irgendwann kommt eine Abbiegung zur Costa Navarino bzw. den Navarino Dunes, aber als wir der Beschilderung folgen, landen wir nur von einem größeren Hotelkomplex namens Navarino Dunes. Zur Küste kommt man von hier aus nicht weiter. also kehren wir um und fahren nach Pýlos.



ein erster Blick auf Pýlos

Von oben aus hat man einen herrlichen Blick auf Pýlos, und es geht dann in etlichen Serpentinen hinunter in den Ort. Von oben hatten wir schon gesehen, dass da auf der Mole drei Wohnmobile stehen, und wenn die da hinpassen, passen wir mit unserem kleinen Pupsi erst recht dahin. Als wir unten sind, ziehen wir uns auch gleich um und gehen in den Ort. Es ist noch gar nicht viel los hier, obwohl doch schon fast Mitte Mai ist. Es ist heiß, bis auf die kühle Luft, die uns erfrischt. In einem der Geschäfte kaufen wir ein Kilo Erdbeeren. Oben drauf auf die Schälchen haben sie die großen Erdbeeren gelegt, und unten drunter sind die kleinen. Na, wir wollen eh immer nur die kleinen, weil die großen nur viel Wasser gesehen haben und weniger Aroma haben. Annette kennt sich mit Erdbeeren aus; ihre Eltern hatten früher einen riesigen Garten, wo alles mögliche angebaut und verkauft wurde. Erdbeeren Eimerweise, und die Leute hatten sich darum gerissen. Den Nachmittag verbringen wir dann bei uns am Platz und sind froh, dass ein Bäumchen direkt neben uns steht und Schatten spendet. Es ist ein toller Ausblick, den wir durch die Frontscheibe haben. Die drei Franzosen gehören alle zusammen und essen am späteren Nachmittag alle gemeinsam draußen zwischen den Wohnmobilen.



in Serpentinen geht es hinunter nach Pýlos


 



wir haben uns auf die Mole gestellt



ein Bummel durch Pýlos


 


 



wenn die Erdbeeren nach Erdbeeren riechen, dann schmecken sie auch nach Erdbeeren


 



ein Blick auf Pýlos



Abend wird es im Ort

back       |      next