d19.jpgd02.jpgd18.jpgd06.jpgd11.jpgd13.jpgd14.jpgd04.jpgd01.jpgd10.jpgd21.jpgd08.jpgd07.jpg

Dienstag, 25. Juni 2019



wir radeln um den Lago Laprello von Heinsberg

Morgens um halb vier sind es 24°C an Bord, und für heute sind ja 37°C vorhergesagt. Bei solchen Temperaturen muss man ja wirklich nicht mehr in den Süden fahren. Wir radeln am Vormittag um den See, der von einem hübschen Radweg umgeben ist. Es gibt ein Bootshaus in Form eines Cafés und eine Badestelle mit grobem Strandsand. Aber auch da ist viel Gänsescheiße zu sehen. Und doch will Annette später vielleicht mal ins Wasser gehen. Vielleicht auch nicht. Nach unserer Umrundung fahren wir noch nach Heinsberg hinein, schleppen uns auf der Schattenseite durch die Einkaufsstraße, aber viel zu sehen gibt es auf dieser Straße nicht. Alles hat diesen Schick der 70er Jahre. Es ist unglaublich heiß und wir gehören eigentlich unter die Markise und schön in den Schatten. Als wir zurück sind, zieht sich Annette den Bikini an und wir radeln mal zur Badestelle. Mit Seen tut sie sich extrem schwer, aber die Hitze treibt sie ins Süßwasser. Da sind auch Fische drinnen und wer weiß, was da nicht alles so herumfleucht und -kreucht. Igitt. Und die Gänsescheiße. Sie tut keine Schwimmzüge, taucht nur bis zum Hals unter. Den Rest des Tages dämmern wir dann unter der Markise dahin. Heute sind nicht mal die Gänse aktiv und rennen jedem hinterher. Heute geht es hier ruhiger zu als gestern. Am Wochenende ist hier Beach Party, aber bis dahin sind wir längst weg.



ein Blick auf die Badestelle von weitem



von einem Aussichtspunkt aus sieht man noch einen weiteren See



hallo Herbert



wir sind in Heinsberg



eine Auflistung der Stadtprinzenpaare



Annette wagt sich in den See, igitt

back       |      next