d07.jpgd01.jpgd11.jpgd14.jpgd18.jpgd10.jpgd06.jpgd21.jpgd13.jpgd19.jpgd02.jpgd04.jpgd08.jpg

Samstag, 02. Juni 2018



morgens um 5:40 Uhr mit Vollmond

Einem sonnigen Tag steht heute nichts im Wege. Am späten Vormittag machen wir uns mal auf zu einem Bummel nach Trouville-sur-Mer. Wir müssen ja nur über den Touques, den Fluss, und schon sind wir im Nachbarort. Heute ist Antik- und Flohmarkt in Trouville, direkt am Quai. Was für eine Kulisse dafür. Die Skulptur mit den zwei Matrosen finden wir gut. In Deauville und Trouville waren wir in der Vergangenheit schon ein paarmal, und immer ist es schön hier. Wir laufen auf die Holzmole, und sie haben auch gerade die Schleusen geöffnet, sodass nun jede Menge Boote an uns vorbei und hinaus aufs Meer tuckern. In der Sonne ist es warm, aber die Luft ist kalt. Dann wandeln wir auch über die legendären Planken - Les Planches - die die Strandpromenade sind. Schick ist es überall, die Villen und Hotels der Belle Époque und die Restaurants, die sich hier nahtlos aneinanderreihen. Herbert würde auch gern auf eine Portion Moules-Frites einkehren, aber Annette mag nicht, weil es immer so eine doofe Situation ist, wenn man in den Restaurants nicht perfekt französisch spricht. Sie fühlt sich dann so vorgeführt. Herbert ist etwas maulig, aber dann kaufen wir an der Markthalle zwei Kilo, nein zwei Liter Muscheln. Zwei Messbecher, die es auf 1,7kg bringen. Annette läuft noch geschwind zurück zum Monoprix, um ein Baguette und Knoblauch zu kaufen. Alles andere, Zwiebeln und Wein für den Sud, haben wir. Ja ja, die letzte Flasche Wein von neulich wurde nämlich nicht geköpft. Bei uns am Platz setzen wir uns auf die dicke Holzbohle und schauen den Booten zu, die schon wieder passieren können. Die Fußgängerbrücken sind aufgeklappt. Es ist ein Plätzchen vom feinsten; wir sollten uns mal wieder kneifen, damit wir wissen, dass uns das alles wirklich geschieht. Abends kochen wir dann die Muscheln und haben den schönsten Blick auf Deauville.



Trouville erwacht - es herrscht Ebbe



da beim Casino wohnen wir zur Zeit



wir begeben uns auf einen Bummel nach drüben nach Trouville



schau mal, da ist Flohmarkt



die beiden Matrosen gefallen uns



die Auswahl ist groß



Wer hat schon so ein pompöses Rathaus?



wir gehen auf die Holzmole


 



alles Maritime zieht uns immer magisch an



am Strand von Trouville - es gibt etliche solcher Umkleidekabinen



auf den berühmten Planken von Trouville



heute am Samstag herrscht reges Treiben



jetzt ist das Wasser wieder da



so lässt es sich aushalten



es ist ein Kommen und Gehen durch die offene Schleuse



der Abend kommt



Muscheln als Abendessen



bei Ebbe kann man für 50 Cents rüberlaufen zum anderen Ufer

back       |      next