d21.jpgd01.jpgd08.jpgd11.jpgd19.jpgd06.jpgd07.jpgd02.jpgd10.jpgd14.jpgd04.jpgd13.jpgd18.jpg

Sonntag, 10. Juni 2018



der ADAC hilft wieder auf die Sprünge

Nach ein paar Tagen Sendepause - und genauso vielen Tagen Regen - hier mal wieder ein Lebenszeichen von uns. Heute lacht die Sonne, heute können wir die Batterie vom Audi laden. Wir fragen unseren Nachbarn, ob es uns wieder sein Ladegerät leihen kann. Das macht er gern; er sagt, dass die ersten paar Minuten so ein Klackern sein würde, das käme von der Elektronik. Klack-klack-klack und dann hört es nach wenigen Sekunden auf. Wir wollen das Ladegerät jetzt für ein paar Stunden dranlassen. Der Nachbar sieht nach vier Stunden, dass die Sicherung vom Ladegerät herausgesprungen ist. Ja Servus, die ganzen Stunden umsonst. Aber eigentlich haben wir ja alle Zeit der Welt. Die Sicherung springt aber immer wieder heraus. Der Nachbar kennt jemanden von der Fa. Claas Traktoren. Die hätten starke Batteriegeräte. Er beschafft so ein Gerät, aber damit passiert gar nichts. Hilft alles nix - der ADAC muss her. Herbert ruft an und knapp eine Stunde später ist er da. Die haben ja ein richtiges Kraftwerk im Kofferraum. Kabel angehängt und dann geht die Alarmanlage los. Na immerhin ist Leben im Audi. Der ADAC-Mann lässt die Kabel für 20 Minuten angehängt. Dann startet er den Motor und peng, der Motor springt an. Und wir dachten schon, diesmal sei die Batterie tot. Er hatte auch gesagt, dass nur eine 50:50 Chance besteht. Wir sollen den Audi jetzt mit laufendem Motor für 20 Minuten stehenlassen, dann den Motor ausschalten und schauen, ob er gleich wieder anspringt. Ansonsten sei die Batterie hinüber. Wir warten eine halbe Stunde, Motor aus und an und ja, startet auf Anhieb. Eine Sorge weniger. Wir fahren jetzt durch die Gegend, fahren auch zur Tankstelle, wo wir den Reifendruck prüfen. Alles wieder gut. Morgen müssen wir den Audi unbedingt waschen, der ist total verwittert und hat Grünspan an den Fensterrahmen und überall.



Abendrot - Schönwetter droht

back       |      next