d08.jpgd04.jpgd06.jpgd10.jpgd21.jpgd02.jpgd14.jpgd01.jpgd19.jpgd13.jpgd18.jpgd11.jpgd07.jpg

Samstag, 28. Juli 2018



ein Tag im Stadtbad von Dannenberg

Scheint ja fast so, als würde es heute nicht so heiß. Die ersten Badenden kommen schon weit vor 7 Uhr, obwohl das Freibad doch erst um 8 Uhr öffnet? Wir sind dann ab 9:10 Uhr im Wasser zu finden. Aber was ist das? Annette wird auf den 50m Bahnen von Rentnern überholt; sie kommt fast nicht von der Stelle. Das ist ihr ja noch nie passiert. Gar kein Tiger im Tank heute? Nach zehn oder zwanzig Bahnen kommt sie so langsam in Fahrt, aber dann tut ihr die rechte Kniekehle weh. Es wird dennoch ein schöner Tag im Stadtbad von Dannenberg. Wir haben ein Plätzchen im Schatten der Bäume, müssen aber zweimal umziehen, weil die Sonne ja immer weiterzieht und mit ihr der Schatten. Man hat am Morgen die Wiese extrem gewässert; hoffentlich ruinieren wir uns die großen Strandtücher nicht. Denn wir werden jetzt ja längere Zeit keine Waschmaschine haben, und in Deutschland muss man öffentliche Waschsalons erstmal finden. Wir bleiben im Stadtbad bis halb drei, fahren dann noch zum Lidl in Dannenberg, um einen Sechserpack Mineralwasser zu kaufen, und fahren weiter nach Hitzacker. Dann wieder Fahrräder runter, Stühle raus usw. Gegen 16 Uhr wird es stürmisch, es wird ganz dunkel am Himmel und dann kommt der Regen. So richtig heftig. Die Bauern werden sich freuen, und auch wir erfreuen uns an der sauberen Luft, die jetzt kommt. Den Rest des Tages verbringen wir drinnen, essen zu Abend und gehen wieder früh zu Bett. Es sind auch einige Wohnmobile auf dem Stellplatz von Hitzacker. 



Annette im ihrem Element


 



die Bahnen sind 50m lang



und immer schön im Schatten



unsere Tagesroute ca. 8km

back       |      next