d01.jpgd02.jpgd11.jpgd19.jpgd06.jpgd08.jpgd13.jpgd07.jpgd14.jpgd18.jpgd21.jpgd10.jpgd04.jpg

Mittwoch, 23. Januar 2019



wir sind wieder im Seebad und Nivea-Haus in Warnemünde

So, heute geht es wieder in die Sauna. Wir haben auch mal überlegt, ob wir mal in die Sauna nach Ribnitz-Damgarten fahren sollten, aber warum sollen wir 30km auf uns nehmen und im Feierabendverkehr wieder zurück nach Rostock fahren? Teurer wird der Eintritt da auch noch, weil das Ticket kombiniert ist für Bade- und Saunalandschaft. Schwimmen wollen wir eh nicht im warmen Wasser und diese heutige moderne Architektur brauchen wir sowieso nicht. Gleiches gilt für die Anlage in Graal-Müritz, die ähnlich weit entfernt ist. Also wieder ins Seebad - so heißt der Komplex - in Warnemünde. Auf dem Weg überlegen wir noch kurz, ob es ein Fehler ist, bei so herrlichem Wetter in die Sauna zu gehen. Wir könnten stattdessen zur Stolteraa wandern, immer am Strand entlang bis zur Steilküste. Aber wir sind nicht warm genug angezogen. Wir hätten umkehren sollen. Aber jetzt sind wir in Warnemünde und freuen uns auf einen schönen Saunatag. Viel ist am späten Vormittag nicht los; das gefällt uns. Heute spielen sie auch leise Hintergrundmusik im Ruheraum, und wir haben auch Bücher zum Lesen mitgenommen, denn Zeitschriften sucht man hier vergebens. Wasser, Mandarinen, Bananen, Brezn, alles haben wir dabei. Es liegt ein Magazin von Nivea aus, für die Anwendungen, Massagen usw., die sie anbieten. Dabei erfahren wir, dass es vier Nivea-Häuser gibt in Deutschland, in Travemünde, Warnemünde, Grömitz und in Bad Saarow bei Berlin. Also alles hier oben im Norden, wo es eh am schönsten ist, ätsch. Heute lassen wir die Aufgüsse sein, denn letztlich sind die immer wie mit der Brechstange gemacht, so hauruck. Und die Sorten gefallen uns heute auch nicht: Kräuter, Mandarine, Amaretto. Alles klassische, das sich jahrzehntelang bewährt hat, wie Menthol oder Latschenkiefer, stirbt scheinbar aus. Schade drum, aber heute ist eben alles anders. Wir bleiben bis halb sechs, wobei es sich heute nicht so sehr füllt mit Leuten, die zum Feierabend kommen. Wir müssen auch wieder kratzen am Auto, die Fenster sind schon wieder zugefroren.



strahlend blauer Himmel heute


 



Sauna mit Blick auf die Ostsee



ein ganzer Ruheraum für uns allein

back       |      next