d13.jpgd01.jpgd06.jpgd04.jpgd02.jpgd11.jpgd14.jpgd07.jpgd08.jpgd18.jpgd21.jpgd10.jpgd19.jpg

Dienstag, 29. Januar 2019



im Hofladen von Evershagen kaufen wir Äpfel

Die Autos sind weiß von Rauhreif, die Hecken sind es auch, aber der Himmel ist blau. Heute wollen wir mal an die Stolteraa, die schöne Steilküste bei Wilhelmshöhe. Wir fahren über Elmenhorst und halten an der Apfelplantage von Evershagen, um mal in den Hofladen zu schauen. Die haben den Laden, eine alte Baracke, direkt auf der Plantage stehen. Die Äpfel, die wir kaufen, riechen gut, und dann schmecken sie auch. Weiter geht es über Diedrichshagen und dann ab nach Wilhelmshöh, wo uns ein großer Parkplatz erwartet. Annette kennt das alles von früher nur vom Strand aus, man ist immer zu Fuß zum Ausflugslokal Wilhelmshöh gelaufen. Jetzt ist das alte Lokal weg und das Hotel Wilhelmshöhe hingebaut. Passt gut in die Landschaft, aber wer weiß, ob es nicht irgendwann über die Klippen geht? Auf der Terrasse riecht es nach Glühwein, und wir genehmigen uns einen Glühwein und einen heißen Sanddornsaft. Hach, wie schön, die weißen Ostseewellen, der Blick auf Warnemünde in der Ferne, die Fähren, die kommen und gehen. Und dabei ist es total windstill. Und der Himmel so blau. Nach dem Glühwein machen wir uns auf den Weg entlang der Steilküste. Licht und Schatten kommen zwischen den Bäumen gut heraus. Wir haben den Geruch von Nadelwald in der Nase. Es sind einige Leute hier unterwegs an der Stolteraa, die man heute Stoltera schreibt. Und Wilhelmshöh ist jetzt Wilhelmshöhe. Wir laufen ein ganzes Stück an der Steilküste entlang und kehren dann um. Egal, dass es derselbe Weg ist. Auf dem Heimweg biegen wir noch ab zum Kaufland, wo wir ein Huhn kaufen, das wir gleich noch kochen für eine Hühnersuppe morgen.



vorbei geht es an den Mühlen von Lichtenhagen-Dorf



Ankunft am Hotel Wilhelmshöhe



auf der Sonnenterrasse steigt uns der Geruch von Glühwein in die Nasen



da hinten ist Warnemünde



so, der Glühwein kommt


 



Warnemünde mit Starkzoom - mehr geht nicht mit der Kamera



überall haben sie diese Wetterhähne


 


 


 


 



und immer wieder sieht man Fähren kommen und gehen



wir sind an der Steilküste

back       |      next