d18.jpgd04.jpgd14.jpgd10.jpgd11.jpgd13.jpgd07.jpgd01.jpgd02.jpgd06.jpgd21.jpgd19.jpgd08.jpg

Samstag, 06. Januar 2018



bei fast allen Intermarchés sind Waschmaschinen

Wir kommen spät aus dem Bett, und irgendwie ist der Himmel grau und man kann gar nicht sagen, wie das Wetter heute wird. Und dabei wollte Annette heute waschen, denn beim Intermarché haben sie Waschmaschinen wie eigentlich überall beim Intermarché, auch in Portugal. Erstmal muss ein Frühstücksbaguette her, und dann frühstücken wir und suchen die gestrigen Fotos aus. Viel besser ist es jetzt nicht am Himmel, aber laut Wetterkarte soll es zumindest nicht regnen. Es ist windig, und da würde die Wäsche gut trocknen. Also sortiert Annette mal die Wäsche. So, die Handtücher hab' ich, deine Pluderhose hab' ich, deinen Pyjama hab' ich. -- Hast du mich auch?, fragt Herbert. -- Nee, dich lieb' ich, dich hass' ich ja nicht . . . Dann hin zu den Waschmaschinen. Das Programm mit 60°C läuft bloß 36 Minuten, viel zu kurz, um sauber zu waschen, aber immer noch besser als von Hand. Beim Aufhängen kommt die Sonne heraus, und als wir dann bei offenem Küchenfenster sitzen, haben wir immerhin 20°C an Bord. Es treiben große Stücke Treibholz auf der Rhône, die heute eine ziemliche Strömung hat. Wenn man nur aufs Wasser schaut, glaubt man, man stünde am Meer, so ein Wellengang geht heute.



jetzt kann die Wäsche schön trocknen im Wind

back       |      next