d04.jpgd21.jpgd01.jpgd10.jpgd02.jpgd08.jpgd06.jpgd07.jpgd14.jpgd18.jpgd19.jpgd11.jpgd13.jpg

Donnerstag, 12. Januar 2017



nach Quarteira am Strand entlang ist es gar nicht so weit

Jede einzelne Welle konnten wir nachts hören. Normalerweise macht der Atlantik immer so ein Dauergeräusch, als stünde man direkt an der Autobahn, aber so war es richtig schön. Die Sonne lacht auch gleich schon am frühen Morgen, wobei es heute nicht wieder so brachial heiß wird wie gestern. Zum Frühstück gibt es frischen Orangensaft, wobei es gar keine Orangen sind, sondern eher Tangerinen, ein Zwitter aus Orangen und Mandarinen. Wir wollen heute mal nach Quarteira laufen. Am Strand entlang ist es gar nicht so weit. Wir stehen hier ja in Ferreira oder so ähnlich. Das Wasser geht zurück mit der Ebbe, sodass das Laufen am Strand im festen Sand ganz gut geht. Es liegen dutzende Jakobsmuscheln im Sand, die meisten aber zerbrochen. Ruckzuck ist Quarteira erreicht, und dann wandeln wir die Strandpromenade entlang. Herrlich, die Palmen, die für uns immer der Inbegriff des Südens sind. Wir laufen und laufen, vorbei an der Markt- und Fischhalle und immer weiter, bis wir auf einen sehr breiten Fußweg stoßen, der uns bis nach Vilamoura führt. Ach ja, wir können uns heute ruhig mal etwas bewegen und uns noch ein paar mehr Kilometer aufbrummen. In Vilamoura angekommen, ist da nicht viel los. Die meisten Restaurants sind geschlossen und es ist kaum eine Menschenseele zu sehen. Wir kehren bald wieder um und machen uns auf den Heimweg. In einem der Pastelarias kaufen wir Kuchen und sitzen dann bei uns am Platz. Es ist wieder etwas Wind aufgekommen, sodass wir uns heute neben das Heck setzen, wo wir windgeschützt sind. Wir wollen auf jeden Fall noch eine weitere Nacht hier stehen; dieser Platz ist ja wirklich zu schön, um wahr zu sein. Es wartet auch wieder ein großartiger Sonnenuntergang auf uns.



wir sind auf der Strandpromenade von Quarteira


 


 



an der Fischhalle



hier ist das Angebot recht gut



ein Abstecher nach Vilamoura zu den dicken Pötten



dieser breite Weg verbindet Vilamoura mit Quarteira



wir sind zurück in Quarteira



im Café Beira Mar kaufen wir noch Kuchen



uns wird der Heimweg lang



jetzt ist Flut, der Strand viel schmaler als vorhin



überall bilden sich solche Lagunen



schön im Windschatten

back       |      next