d06.jpgd10.jpgd02.jpgd13.jpgd01.jpgd07.jpgd11.jpgd08.jpgd21.jpgd19.jpgd18.jpgd04.jpgd14.jpg

Sonntag, 11. Februar 2018



im Regen fahren wir weiter südwärts

Nachdem gestern ein eisiger Wind ging und wir uns den nicht antun wollten, haben wir heute einen Regentag. Wobei es nur stundenlang nieselt und man das gar nicht hört auf dem Dach. Das Wetter ist doch zermürbend in diesem Winter. Wir haben auch noch nie soviel heizen müssen wir in diesem Winter, auch wenn wir seit drei oder vier Nächten nachts die Heizung nicht mehr einschalten müssen. Es ist auch neblig, und wir haben keinen Fernsehempfang, was wohl darauf zurückzuführen ist. Also kein Presseclub heute um zwölf. Am frühen Nachmittag findet Herbert, dass wir weiterziehen sollten, vielleicht erstmal nur bis Nazaré. Kurz vor Nazaré bzw. Sítio biegen wir ab zum Praia do Norte, und vielleicht können wir ja da den Regentag aussitzen. Autos überall am Straßenrand, und kurz vor dem Strand ist eine Straßensperre, und es stehen auch zwei Polizisten davor. Vielleicht sind die Wellen am Strand so arg, dass sie da keine Autos haben wollen? Auf der Fahrt hierher gibt es eine große eingezäunte Parkfläche, auf der einige Wohnmobile stehen. Parking público, steht an der Einfahrt. Wir fahren da mal drauf, es gefällt uns aber nicht mit so vielen anderen. Es sind vielleicht zwölf oder fünfzehn Wohnmobile da, Deutsche, Franzosen, Engländer, Portugiesen. Also weiter und durch Sítio. Überall Autos am Straßenrand - das gleiche Bild. Es dämmert uns, dass es ja das Karnevalswochenende ist. Auch hier sind Straßensperren. Also nix wie weg. Es ist total neblig, als wir durch Sítio fahren. Jetzt überlegen wir, uns in São Martinho do Porto hinzustellen, da steht man mit Blick auf die muschelförmige Strandbucht. Also noch die paar Kilometer, und dann stellen wir uns am Ortsausgang am Kreisverkehr hin. Vier Wohnmobile, alles Portugiesen, die fahren bestimmt abends heim. Es nieselt immer schön weiter, aber für morgen kündigt die Wetterkarte eine Besserung an.



Durchfahrt durch Sítio



wir erreichen São Martinho do Porto



ein Blick auf die Bucht von São Martinho do Porto



wir fahren bis ganz ans Ende des Ortes



diesen Ausblick haben wir São Martinho do Porto



unsere Tagesroute ca. 35km

back       |      next