d08.jpgd19.jpgd01.jpgd07.jpgd10.jpgd02.jpgd06.jpgd18.jpgd11.jpgd14.jpgd21.jpgd04.jpgd13.jpg

Mittwoch, 08. Februar 2017



es geht auch mal ohne Kreisverkehre

In der Nacht mussten wir mal wieder durchheizen. Wird wirklich Zeit, dass wir heimkommen. Als wir den Intermarché verlassen, sehen wir in dem Gewerbegebiet noch einen Euromaster. Wir könnten ja mal versuchen, an neue Reifen zu kommen. Obwohl heute keiner mehr irgendwas auf Lager hat. Wir fahren also zum Euromaster und murksen in der Fremdsprache herum. Jemand kommt mit uns nach draußen und schaut sich unseren Reifentyp an. Dann druckt man uns einen Auftrag aus, auf dem vier neue Reifen aufgelistet sind und die Endsumme von 580 EUR. Herbert will schon fast unterschreiben, als wir fragen, ob es überhaupt Winterreifen sind? Pour l'hiver? (für den Winter) fragen wir. Non. Aber unsere sind Winterreifen, steht extra M+S (Matsch und Schnee) drauf, sagt Annette zum Herbert. Der Franzose hört M und S und sagt, M et S non. Also sind das gar keine Winterreifen? Non. Es sind welche von Michelin. Da wären wir aber schön blöd, wenn wir bei der jetzigen Witterung unsere Winterreifen abmachen und mit Sommerreifen weiterfahren. Wenn dann was passiert auf den letzten Metern bis nach Hause, und wir auf Sommerreifen, wäre die Versicherung fein raus. Wir bedanken uns bei Euromaster und fahren los.  



wir sind nun im Burgund



wir durchfahren Châlons-sur-Champagne

Der Rest des Tages besteht aus Fahrerei. Es geht über Sens und Troyes und Châlons-en-Champagne. Wir sind nun im Burgund und in der Gegend Champagne-Ardenne. Draußen sind es nur 4°C. Drinnen merken wir es nicht so. Die Route ist eigentlich ganz gut zu befahren, fast immer schnurgeradeaus und fast keine Kreisverkehre. Kaum Betrieb auf den Straßen. Irgendwo kurz hinter Châlons-sur-Champagne halten wir bei einem Intermarché und braten uns die restliche Grillhaxe auf. Beim Intermarché kaufen wir uns noch ein Bündel Zwiebeln, die mit in die Pfanne kommen. Es geht ein ganz feiner Nieselregen. Nach dem Essen will Herbert noch ein Stück weiterfahren, damit die Strecke morgen kürzer ist. Morgen Vormittag wollen wir in Pirmasens sein, einen Großeinkauf machen und dann alles auspacken usw. Die Wohnung schön einheizen bis zum Abend. Für morgen ist ja kein Schnee angekündigt, erst für Freitag. Hoffentlich klappt alles so, wie wir es uns denken. Also rappeln wir uns jetzt auf und fahren noch ein Stück bis Verdun. Hier beim Intermarché tanken wir noch für 1,23 EUR/L Diesel. Gegen 17 Uhr erreichen wir Verdun und lassen es gut sein für heute.



schnurgerade geht die Straße



unsere Tagesroute ca. 318km

back       |      next