d08.jpgd02.jpgd01.jpgd13.jpgd14.jpgd11.jpgd10.jpgd07.jpgd21.jpgd06.jpgd04.jpgd19.jpgd18.jpg

Dienstag, 26. Dezember 2017



im Regen verlassen wir Cannes

Regen Regen Regen die ganze Nacht. Ab 8 Uhr kommen noch Blitz und Donner dazu. Gegen 10 Uhr kommt die Polizei, die schon gestern Abend und auch heute mehrfach hier herumgefahren ist, und sagt uns, dass wir hier nicht stehen können. Wir sagen ihnen, dass wir nur den Regen abwarten und dann losfahren werden. Na gut, sagen sie. Als der Regen aber nicht aufhört, fahren wir so gegen halb zwölf los. Schade um die schöne Route entlang der Corniche d'Or, die bei Schönwetter beste Panoramen geboten hätte. Es schüttet und schüttet, während wir durch nette kleine Orte wie La Napoule, Théoule-sur-Mer und Miramar kommen. Es ist auch richtig düster draußen. Vorbei geht es am Leuchtturm La Beaumette und immer weiter bis nach St-Raphaël. Herbert sieht ein paar Wohnmobile, vielleicht vier oder fünf, im Hafengelände von St-Raphaël. Wir drehen um und stellen uns auch dorthin. Überall sind Höhenbegrenzungen, aber eine kleine Fläche ist offen. Parkgebühren sind nur vom 1.Juni bis 30. September zu entrichten. Scheint so, als ob wir hier mal nicht so unwillkommen sind. Hier werden wir also übernachten und wohl auch noch den morgigen Regen aussitzen. Schön und sonnig soll es erst ab übermorgen werden. Dann aber mit Starkwind. Na ja, alles Gute ist eben nie beisammen.



vorbei geht es am Hotel Carlton



hier ist der alte Teil von Cannes



kilometerlang geht es am Meer vorbei



Durchfahrt durch Antheor



wir erreichen St-Raphaël



Durchfahrt durch St-Raphaël



wir kehren zurück zum Parkplatz am Hafen am Ortsanfang



so sind wir hier untergekommen



unsere Tagesroute ca. 40km

back       |      next