d02.jpgd14.jpgd10.jpgd21.jpgd18.jpgd01.jpgd07.jpgd13.jpgd19.jpgd06.jpgd08.jpgd04.jpgd11.jpg

Mittwoch, 14. August 2019



kaum ist der Boden umgepflügt, picken sich die Möwen Insekten und Würmer heraus

Zumindest hört der Regen gegen Mittag auf, was man vom gestrigen Tag nicht sagen konnte. Gestern konnten wir nicht aus dem Haus gehen. Und wir sagen uns, dass wir besser die Regenzeit hier in Büsum aussitzen als anderswo, denn anderswo würden wir ebenso wenig tun wie hier. Und hier haben wir zumindest Strom und sogar freies Internet zum Zeitvertreib. Zwischen zwei Regengüssen kann Annette heute Vormittag zum Edeka radeln und einkaufen. Und am Nachmittag können wir uns aufraffen zu einer kleinen Fahrt. Wir fahren eigentlich nur um der Bewegung willen. Anfangs ist es die gleiche Route wie letztens, also am Deich entlang bis Westerdeichstrich. Dann geht es weiter bis kurz vor Hedwigenkoog, aber als wir sehen, dass Hedwigenkoog nur aus ein paar wenigen Häusern besteht, kehren wir um und landen im Tortenparadies in Weddingstedt. Durchs Fenster hatten wir schon die Torten in der Auslage gesehen, also rein mit uns. Das Ambiente ist nicht so dolle, aber die Torten schmecken sehr gut. Der Besitzer ist gebürtig aus dem Libanon. Er kreiert wohl auch schöne Hochzeitstorten, wenn wir uns hier so umschauen. Ist ja direkt lustig, Hochzeitstorten aus Weddingstedt (Wedding = Hochzeit). Dann radeln wir wieder zurück nach Büsum, und zwar wieder am Deich entlang, nicht die Hauptstraße. Am frühen Abend kommt der nächste Regen, und da können wir uns schon mal daran gewöhnen, was morgen auf uns zukommen wird. Regen und Blitz und Donner.



man könnte jedes zehnte Haus fotografieren, so niedlich sind sie



wir sind im Tortenparadies La Patisserie in Weddingstedt

back       |      next