d04.jpgd21.jpgd11.jpgd10.jpgd02.jpgd18.jpgd06.jpgd19.jpgd08.jpgd01.jpgd14.jpgd07.jpgd13.jpg

Sonntag, 11. August 2019



ein Blick auf die Familienlagune von Büsum

Die Sonne ist da! Wir wussten gar nicht mehr, wie es ist unter blauem Himmel und wenn es warm ist. Wobei es nicht richtig warm ist heute; der Wind, der gestern lauwarm war, ist heute ziemlich fies. Aber egal, wir können endlich mal wieder raus zu einer kleinen Fahrt. Nach dem Mittag - grüne Bohnen in Tomatensauce, griechischer Art - radeln wir los. Erstmal zu dieser Familienlagune, die man gebaut hat, damit die Leute und die Familien mit Kindern auch mal ins Wasser gehen können, ohne dass man plötzlich von der Flut überrascht wird und gerettet werden muss. Das sieht alles recht hübsch aus, was man hier gebaut hat. Eine Treppe führt den Deich hinauf. puh, was da oben für ein Wind geht. Die Treppe hat total flache Stufen, man tippelt hinauf und es wird einem ganz anders dabei. Wir lassen uns den Wind um die Nasen wehen, bevor wir wieder hinuntersteigen. Herbert sagt, wenn ich jetzt hinfiele, würden die mich bestimmt erstmal fragen, ob ich eine Gästekarte habe, bevor sie mir helfen. Hihi. Überall stehen diese Automaten für die Kurtaxe. Wir radeln dann weiter, immer am Deich entlang. Je weiter wir uns entfernen, desto menschenleerer wird es. Die Schafe liegen alle auf dem Gras, haben wohl heute frei. Man sieht sie gar nicht auf den ersten Blick, man sieht nur deren schwarze Köpfe. Wir kommen nach Westerdeichstrich, wo andere Schafe fleißig das Gras abfressen. Die Schräge vom Deich macht ihnen ja nichts aus. Wir steigen wieder eine Treppe hinauf. Hier und da sind schöne alte Häuser zu sehen, manche sogar mit Reetdächern. Man kann kilometerweit schauen. Wir radeln weiter und lassen uns vom Wind anschieben, aber auf der Rückfahrt haben wir dafür umso mehr gegen den Wind anzukämpfen. Macht aber Spaß und ist irgendwie auch lustig. Als wir zurück bei uns am Platz sind, sind etliche Wohnmobile abgereist. Richtig leer wird es in allen Reihen, als wäre die Saison jetzt vorbei.


 



zwei Wasserbecken zum Planschen hat man hier angelegt



wir radeln am Deich entlang



alle Schäfchen halten ein Schläfchen



hier sind die Schafe noch fleißig - vielleicht bekommen sie Sonntagszulage



der Campingplatz von Westerdeichstrich ist gut belegt



hier oben auf dem Deich geht der Wind wie wild


 



hübsche alte Anwesen gibt es achtern Diek

back       |      next