d06.jpgd01.jpgd08.jpgd19.jpgd10.jpgd21.jpgd11.jpgd04.jpgd18.jpgd13.jpgd14.jpgd02.jpgd07.jpg

Montag, 27. August 2018



auf der Fahrt nach Waren/Müritz kommt der Regen

Wir sind früh auf den Beinen, um früh in Waren in der Werkstatt zu sein. Vorher leeren wir noch mal die Tanks in der Entsorgungsstation am Stadthafen von Neustrelitz. Auf der Landstraße fängt es sogar zu regnen an. Schietwetter, kalt war es heute früh auch wieder bei nur 14°C an Bord. Wir schalten sogar mal das Navi ein, und da merken wir erstmal, wie sehr wir von allen Seiten von Wasser umgeben sind. Das ganze Display - alles blau. Man muss sich wundern, dass man nicht in den nächsten See stolpert. Die Werkstatt, also "Caravan-Service an der Müritz" befindet sich gleich am Ortsanfang von Waren, in einem Gewerbegebiet. Scheint so, als würde es sich hier nur um eine Ehepaar handeln, das den Laden schmeißt. Der Mann macht sich auch gleich ans Werk. Der Startknopf hat Strom, der kleine schwarze Kasten (as Steuergerät? der Receiver?) auch. Wo kann der Fehler liegen? Kann sich nur um ein Stromproblem handeln, meint der Mann. Meinen wir auch. Er sagt, dass er heute ein komplettes Satellitensystem geschickt bekommt, wenn wir Zeit hätten, könne er ja mal den neuen kleinen schwarzen Kasten bei uns anhängen und schauen, ob sich dann mehr rührt. Denn die Sicherung in unserem kleinen schwarzen Kasten ist heil. Der Paketdienst kommt, sagt Annette, während der Mann gerade in unserem Fahrzeug fuhrwerkt, Da, Crystop, sagt Annette, als ein gleichnamiger Karton aus dem Paketwagen getragen wird. Das neue Teil wird gleich mal bei uns angeschlossen, aber alles reagiert genauso wie mit unserem alten Teil. Es rührt sich nichts. Der Mann prüft die Stromzufuhr und siehe da, vorn kommen 12V an, aber am Kasten nur noch 2,8V. Der Querschnitt ist zu gering (oder so ähnlich). Uns fällt ein, dass unsere Satellitenanlage ja nachträglich eingebaut wurde und dass man das recht stümperhaft getan hatte, das einfach irgendwo an eine vorhandene Stromleitung angeschlossen hatte. Der Mann glaubt, dass das wohl am Lautsprecher gewesen sein muss und peng, Fehlerquelle gefunden. Alles geht jetzt sehr schnell, er klemmt eine neue Lüsterklemme (oder so etwas ähnliches) an. Startknopf an und peng, die Satellitenschüssel geht hoch. Alles wieder gut. Wir sind happy - der Mann ist es auch. Man berechnet uns eine Stunde Arbeitszeit und 1,50 EUR für Kleinmaterial, im ganzen 63,50 EUR. Sind wir ganz zufrieden damit. Die Preise in ihrem Campingzubehörladen liegen da schon höher. Klobürste 17,90 EUR (bei Obelink in Holland hatten wir 3,50 EUR gezahlt), Tauchpumpe 41,50 EUR (auf Korfu hatten wir 15 EUR gezahlt), faltbare Abwaschschüssel 22,90 EUR bei Obelink 7 EUR und die hat noch zwei Henkel dran). Die Campingläden haben Apothekerpreise.



Durchfahrt durch Waren/Müritz



ein paar schöne alte Opels kurven durch Waren



und immer wieder geht es übers Wasser oder am Wasser vorbei

Das Wetter ist so richtig öde und auf Waren haben wir eh keine Lust. Wir fahren weiter nach Malchow und unterwegs sagt Herbert: Weißt du, was ich heute essen könnte? Eine Bohnensuppe mit Bockwurst. -- Oh ja, das machen wir, sagt Annette. Wir erreichen die Inselstadt Malchow, fahren an einem Parkplatz - P gebührenfrei - vorbei und erstmal zu einem der Supermärkte zum Einkaufen. Kartoffeln, Karotten, Kohlrabi, Porree, Sellerie, Bohnen und Bockwurst. Kurz bevor der nächste Regenguss kommt, erreichen wir den Parkplatz von vorhin. Im Regen kocht Annette die Suppe, die uns richtig gut tut bei diesem Wetter. Eigentlich nieselt es ja nur, aber das geht durch und durch. Wir warten auf Wetterbesserung, aber da können wir lange warten. Im Laufe des Nachmittags füllt sich der Parkplatz mit Wohnmobilen, die wie wir über Nacht hier bleiben wollen. Wir gehen früh zu Bett und haben ja wieder Fernsehen.



die Inselstadt Malchow heißt uns willkommen



Wasser zu beiden Seiten der Straße



Durchfahrt durch Malchow auf der Suche nach den Supermärkten



und schon wieder geht es übers Wasser



Malchow ist eine beschauliche Kleinstadt



dieser Eintopf ist genau das richtige bei dem ollen Wetter



unser Platz für die Nacht in Malchow



unsere Tagesroute ca. 69km

back       |      next