d04.jpgd14.jpgd18.jpgd13.jpgd02.jpgd07.jpgd21.jpgd08.jpgd10.jpgd19.jpgd11.jpgd06.jpgd01.jpg

Sonntag, 07. April 2019



jetzt liegen auch schon die ersten Boote in der Marina

Beim Frühstück reden wir über das gestrige Turmleuchten. Na, 50.000 Leute werden es wohl gewesen sein, sagt Annette. Später lesen wir, dass es sich um 75.000 Zuschauer gehandelt hat. Und dass das Spektakel nicht 20 sondern 35 Minuten gedauert hat. Ja, es war ein schönes Ereignis. Wieder lacht die Sonne heute, aber für die kommenden Tage ist ein kleiner Temperatursturz angekündigt. Nach dem Mittag - Lachs mit Gurkensalat - fahren wir in den Stadthafen, und außerdem hat am Samstag das Osterfest angefangen in der Stadt. Die ersten Boote liegen schon in der Marina; wir mögen immer das Geschepper der Masten und Takelagen. Wir bummeln die Kaikante entlang bis zur Zentrale der AIDA und sehen dort auch das letzte freie Grundstück, das man derzeit gerade versteigert. Ein Hotel soll da entstehen - es sollen in den kommenden Jahren vier oder fünf Hotels in Rostock gebaut werden. Irgendwann wird man diese heutigen hochmodernen und riesigen Gebäude als genau solche Bausünden ansehen wie diese 70er-Jahre-Bauten. Aber die 70er-Jahre-Bauten waren wenigstens nicht so riesig, dass man sich wie eine Ameise vorkommt. Wir laufen dann zum Neuen Markt, wo der Ostermarkt anfängt und sich bis zum Kröpeliner Tor erstreckt. Also einmal komplett durch die Fußgängerzone. Na ja, auf dem Marktplatz geht es zu wie auf dem Jahrmarkt, alle möglichen Fahrbetriebe. In der Galerie Rostocker Hof kauft sich Herbert ein Eis im Eiscafé Milano, und selbst Annette nimmt mal eine Kugel. Von zehn Besuchen in der Eisdiele ist Annette vielleicht einmal dabei. Eis braucht sie wirklich nicht, ist ja alles viel zu süß heute. Letztens hatte sie gelesen, dass die Spreewaldgurken, die nach einem uralten Rezept hergestellt werden, weniger Zucker enthalten als alle anderen Gewürzgurken. Früher hat man den Zucker nicht überall so reingeballert. Gegen halb fünf sind wir zurück am Auto und kommen gut heim. Heizen müssen wir schon seit Tagen nicht mehr, auch nicht abends.



im Stadthafen von Rostock



das werden irgendwann die neuen Bausünden



auf dem Neuen Markt ist Osterfest


 



hier hat man schon ein Gefühl von Ostern



am Brunnen der Lebensfreude essen wir Eis

back       |      next