d11.jpgd10.jpgd04.jpgd19.jpgd18.jpgd21.jpgd06.jpgd07.jpgd02.jpgd01.jpgd13.jpgd14.jpgd08.jpg

Samstag, 07. April 2018



heute ist es eher öde

Es hat dann noch ziemlich geschüttet in der Nacht. Jetzt in der Früh ist es düster, kein Sonnenschein wie sonst, und es regnet munter weiter. Zum Frühstück zünden wir sogar eine Kerze an, weil es so schön schummrig ist an Bord. Im Radio spielen sie "Fantasia" von Madredeus (Ma-dre-dé-usch, Muttergottes). Das haben wir lange nicht mehr gehört, und niemand bringt solch göttliche Musik wie Madredeus zustande. (Daheim haben wir zwei Alben von ihnen.) Der Regen kommt und geht; zwischendurch wird es immer wieder hell am Himmel. Aber es ist nicht so, als könnten wir heute rausgehen, ohne nass zu werden. Annette geht schnell zum Bezahlen und ist wie immer davon angetan, wie die Portugiesen egal welchen Alters englisch sprechen können. Französisch auch - so wurden wir gestern im ersten Moment angesprochen, weil hier eh nur Franzosen sind. Die Franzosen übervölkern die Algarve bis zur Kotzgrenze. Jedenfalls wurde dann gestern problemlos von französisch auf englisch gewechselt, als die ältere Frau am Kassenhäuschen gemerkt hatte, dass wir sie nicht verstehen auf französisch. Am späteren Nachmittag wird es sonnig, es kommt noch ein wenig Solarstrom herein. Ansonsten fängt es immer wieder an zu schütten. Der Platz hat große Regenpfützen bekommen.

back       |      next