d14.jpgd08.jpgd01.jpgd02.jpgd21.jpgd19.jpgd13.jpgd18.jpgd06.jpgd07.jpgd10.jpgd11.jpgd04.jpg

Samstag, 28. April 2018



ganz dunkel wird es am Himmel

Wenn wir uns den Himmel so anschauen, dann haben wir gestern ja alles richtig gemacht. Wer weiß, ob wir heute Abend den Fisch draußen hätten braten können - ob er nicht ins Wasser gefallen wäre. Eigentlich wollten wir ja erst heute Quarteira verlassen haben, aber weil für heute Regen angekündigt war, sind wir dem Regen gestern vorausgefahren. Heute passiert nicht viel bei uns. Wir machen ein wenig Hausputz. Der Wind ist kalt, und der dunkle Himmel lädt ja auch nicht gerade zum Draußensitzen ein. Wir klimpern an den Laptops und vertreiben uns die Zeit. Annette hat jetzt mit "Stolz und Ehre" von Pat Conroy angefangen. Der Autor war selbst auf einer Militärakademie. Wahnsinn, dass man sich solche Erniedrigungen antut. Bei uns gibt es heute Weißwurscht mit süßem Senf, und dann sitzen wir noch lange, bis Mitternacht, bei Kerzenlicht und Radiomusik. Abends spielen sie immer die beste Musik. Nach Mitternacht schalten wir noch den Fernseher ein, und es läuft der Film "Der freie Wille" mit Jürgen Vogel. Wenn wir das gewusst hätten, wären wir früher zu Bett gegangen. Vor einiger Zeit kam der Film schon mal, aber da hatten wir nicht durchgehalten. Annette findet den Jürgen immer so klasse. Mittlerweile kann man davon ausgehen, dass, wenn Jürgen Vogel mitspielt, die Filme gut sind. Puh, es ist 2:05 Uhr, als wir den Fernseher ausschalten. Boa Noite.



Gemütlichkeit auf kleinem Raum

back       |      next