d19.jpgd21.jpgd08.jpgd06.jpgd10.jpgd14.jpgd04.jpgd11.jpgd18.jpgd02.jpgd01.jpgd13.jpgd07.jpg

Montag, 17. September 2012


wir sind auf der Fahrt nach Porto Covo

Und weiter geht unsere Fahrt, wobei der Herbert jetzt gern auf einen FKK-Campingplatz gehen würde, und zwar auf den Monte Naturista in der Nähe von Beja. Also nicht weit von hier. Aber Annette hat überhaupt keine Lust, jetzt auf einem Campingplatz "herumzuhängen", gerade jetzt, wo man fast überall im Land und an der Küste wild stehen kann. Sie würde die jetzige Zeit, die Nachsaison, lieber etwas abenteuerlicher verbringen und das Wohnmobilleben genießen, zumal man ja fast nirgends mehr frei stehen kann in Europa, weil alles mittlerweile so reguliert ist. Auch findet sie, dass jetzt in der Nebensaison fast immer nur alte Leute auf den Camps sind, und besonders auf FKK-Camps. (Junge Leute machen ja gar kein FKK mehr.) Und so fahren wir erstmal in Richtung Küste, auch wenn Herbert ziemlich sauer ist. Wir sind auf der N120 unterwegs in Richtung Porto Covo, das hinter Sines auch ausgeschildert ist. An einer hässlichen Raffinerie geht es vorbei, aber dann tut sich eine Traumbucht nach der anderen auf.

 kurz vor dem Ort stellen wir uns an diese Bucht

An allen Buchten kann man stehen, und überall stehen auch ein paar Wohnmobile und Autos. Ist das ein herrlicher Küstenabschnitt hier. Wir stellen uns dann auf eine der vielen Flächen mit einer Bucht direkt neben bzw. unter uns. In der Ferne ist die Stadt Sines, die ja auf einer Landzunge liegt, zu sehen und auch ein paar Schiffe, die hier auf Reede liegen. Wir sitzen dann draußen und kommen mit einem jungen deutschen Paar ins Gespräch, die auch ganz begeistert von der Küste hier sind, und überhaupt von Portugal. Sie sind in einem kleinen Bus unterwegs und wollen so lange bleiben, wie das Geld reicht. Was hoffentlich bis kurz vor Weihnachten der Fall sein wird, so sagen sie. Es ist jedenfalls ein hübsches Plätzchen, das wir wieder einmal gefunden haben. Abends wirft die untergegangene Sonne komische Lichtflecken aufs Meer.

Blick auf die Bucht mit Badestrand

welch hübsches Plätzchen wir doch wieder gefunden haben

es wird Abend


 



unsere Tagesroute ca. 80km

back       |      next