d11.jpgd06.jpgd19.jpgd18.jpgd14.jpgd13.jpgd04.jpgd08.jpgd21.jpgd01.jpgd02.jpgd10.jpgd07.jpg

Mittwoch, 26. September 2012


wir fahren an die Küste von Almograve

Wir wollen heute an der Küste weiterfahren und ein paar kleine Ortschaften besuchen. Die Leute gestern im Café hatten den Ort Almograve erwähnt, und dass sie dort zum Abendessen hinfahren wollten. Also wird der Ort so klein wohl nicht sein, denken wir uns und biegen dorthin hab. Es ist dann eine nette kleine Ortschaft, wir aber fahren weiter zum Praia, dem Strand, wo eine riesige Parkfläche auf uns wartet.



heute bei bedecktem Himmel ist alles wie ausgestorben



immer wieder gefallen uns die Dünenbefestigungen

Es ist dann wieder eine richtige Freude zu sehen, wie schön alles angelegt ist. Die Holzwege sind ja noch nicht genug, nein, man kann auch sehr hübsch unter diesem Holzdach sitzen und aufs Meer schauen. Wobei der Himmel heute ja ganz bedeckt ist und dementsprechend wenig Leute da sind. Der Handlauf besteht hier größtenteils aus gedrehtem Seil, was sich sehr gut macht.



welch hübsches Plätzchen uns hier erwartet

hier geht es zur Strandbucht


 



wir fahren zum Leuchtturm am Cabo Sardão

Unser nächstes Ziel ist der Leuchtturm von Cavaleiro, am Cabo Sardão. Und wir finden, dass der bedeckte Himmel auch mal ganz nett ist für stimmungsvolle Fotos. Zumal wir in den letzten Wochen ja immer nur diese Affenhitze hatten. Wir kommen gerade zur Mittagszeit, sehen sogar Leute oben auf dem Leuchtturm umherlaufen, aber unten ist niemand mehr, der uns einlässt. Wir überlegen zuerst, ob wir noch bleiben und warten sollen, aber dann fahren wir doch weiter.

der Farol do Cabo Sardão ist von 1915



wir biegen auf die Küstenstraße nach Zambujeira do Mar ab

Blick auf die Bucht von Zambujeira do Mar

Das nächste Ziel heißt Zambujeira do Mar, ein kleiner Badeort, der zu beiden Seiten von Steilküste umgeben ist. Alle Straßen fallen steil ab zum Meer, und die Kapelle steht auf einem Felsen. Herbert macht herrliche Fotos von der Küste, aber abends verlieren wir diese Fotos dann beim Löschen der Speicherkarte. Es sind so viele Fotos heute, dass sich auf der Speicherkarte ein zweiter Ordner geöffnet hat, was wir wohl übersehen haben. Was total schade ist.

die kleine Kapelle von Zambujeira do Mar hat doch eine tolle Lage



über diese Brücke geht es und dann fängt die Algarve an

Jedenfalls sind wir dann immer noch auf der Piste, auf dem Weg zum heutigen Endziel namens Odeceixe. Über den Ribeira de Odeceixe geht es und dann nach rechts ab, am Ort vorbei und bis ganz ans Ende, wo der Fluss ins Meer mündet. Praia de Odeceixe nennt sich die kleine Ansammlung von Ferienhäusern, die eine allerliebste Lage haben. Allerliebst ist auch der Blick aus unserem Fenster auf diese Häuser und die Strandbucht. Heute tun wir aber keinen Schritt mehr. Spät abends und die ganze Nacht kommt ein ziemlicher Regen herunter. Wie gemütlich nach so vielen Wochen.



links in der Ferne ist Praia de Odeceixe



auf der anderen Seite des Flusses kann man auch stehen

unser Platz am Praia de Odeceixe



unsere Tagesroute ca. 55km

back       |      next