d01.jpgd19.jpgd13.jpgd11.jpgd07.jpgd10.jpgd02.jpgd04.jpgd06.jpgd14.jpgd18.jpgd21.jpgd08.jpg

Mittwoch, 14. September  2011



ein letzter Blick auf französische Ortseinfahrten

Wir haben uns überlegt, jetzt nicht von einem Ort im Elsass zum anderen zu fahren, denn letztlich sehen die alle gleich aus. Sondern einfach nach Deutschland hinüber und uns in Breisach, wo wir ja schon mal waren, auf den Stellplatz am Rhein stellen. Und das machen wir dann auch, auch wenn der Abschied von Frankreich nicht so leicht fällt. Andererseits ist der Elsass gar nicht mehr typisch französisch für uns; schon allein die Landschaft sieht aus wie Österreich. Schade ist nur, dass wir nirgends mehr eine Apotheke finden, denn in Kaysersberg hatten wir auch schon keine gefunden.



über den Rhein geht es nach Deutschland



wir stellen uns in Breisach auf den Stellplatz

Na, Breisach kann auf jeden Fall mithalten in Sachen Blumen und gepflegter Häuser usw. Wir bekommen dann sogar einen Platz mit Blick auf den Rhein, oder ist es nur, weil der Phoenix so hoch ist? Wir setzen uns dann an den Rhein und genießen die Sonne. Später holt Annette das kleine Weltradio heraus, denn heute spielen auf SWR1 nur Stücke mit Namen im Titel; da sind seltene Stücke zu hören, die sonst nie oder kaum laufen. (Sie hofft auf z.B. Amanda von Boston, oder Emily von Hot Chocolate.) Jetzt müssen wir ausharren bis zum Wochenende, denn am Montag haben wir einen Termin in Karlsruhe, um unsere TV-Antenne auf digital umrüsten zu lassen.



hach, es ist schön am Rhein



wir sitzen bis zum Abend und schauen auf Vater Rhein



unsere Tagesroute ca. 36km

back       |      next