d08.jpgd19.jpgd02.jpgd06.jpgd04.jpgd14.jpgd07.jpgd13.jpgd11.jpgd18.jpgd01.jpgd21.jpgd10.jpg

Donnerstag, 09. September 2010



alle Wege führen zur Kathedrale

Wir sind früh auf den Beinen, denn es sind keine guten Wetteraussichten für heute angekündigt, und so wollen die dem eventuellen Regen voraus sein. Unser Weg zur Kathedrale ist gar nicht weit, und wir haben sie ständig im Blick.


 



bei diesem Blick hat man die Kathedrale im Rücken



Blick auf die Westrose (etwa 1215): das Weltgericht (Durchmesser 12,18m)

Die Kathedrale wurde zwischen 1134 und 1260 erbaut und ist die größte gotische Kathedrale Europas. Nicht nur ihre riesigen Ausmaße und die filigranen Säulenstatuen am Hauptportal machen Staunen, sondern auch die Buntglasfenster, die die schönsten und ältesten Frankreichs sind. Auf gut 2500m² erzählen 172 Fenster Ereignisse aus der Bibel und dem Leben der Heiligen.



im Innern der Kathedrale



die Nordrose (etwa 1230) mit den Königen von Juda und den Propheten (Durchm. 10,15m)

Die Kathedrale zeugt von großem Reichtum. Sie ist Hochstatt des Christentums, wichtigste Wallfahrtskirche und ein Monument der Kultur, der Kunst und der Geschichte. Man kann sich leicht eine ganze Stunde im Innern aufhalten und hat dann immer noch nicht alles gesehen, denn immerhin hat Kathedrale eine Gesamtlänge von 130m, die Gewölbe sind 37m hoch. Auch lohnt es, ein Fernglas mitzunehmen.



Blick auf die Ostseite der Kathedrale

Bei unserem Spaziergang durch die Stadt sehen wir viele im Boden eingepflasterte Zeichen, die die Entfernung nach Santiago de Compostela angeben. Denn Chartres ist eine Station auf dem Jakobsweg. Auch führt ein Circuit touristique, ein markierter Rundgang, durch das historische Zentrum der Stadt.



es gibt diverse kleine Cafés in diesem Wallfahrtsort


 



in diesem Gebäude ist die Mediathèque untergebracht



überall ist die Kathedrale im Blickfeld



durch diese Gasse gehen wir heimwärts

Irgendwann kehren wir dann zum Wohnmobil zurück und fahren dann nach Saint Chéron, wo sich der FKK-Camp Héliomonde befindet. Dort wollen wir noch ein paar Tage verbringen. 



die Eure geht durch den Ort



unsere Tagesroute ca. 58km

back      |       next