d08.jpgd18.jpgd19.jpgd07.jpgd11.jpgd14.jpgd13.jpgd01.jpgd06.jpgd02.jpgd21.jpgd10.jpgd04.jpg

Sonntag, 30. Oktober  2011



die Wäsche flattert auf der Leine

Annette packt die Gelegenheit beim Schopfe, packt den Wäschesack, nach Farbe sortiert, und marschiert zur Waschmaschine, die sich auf dem Platz befindet. Da ist es nach der Zeitumstellung erst kurz nach sieben Uhr, Bahn frei also für einen Waschtag. Für heute ist auch kein Regen angesagt, und so sind wir guter Dinge, was unsere Berge Wäsche angeht. Über Mittag ist alles trocken, und zwar ohne Wäschetrockner, den wir wenn möglich immer gern vermeiden.



Herbert ist im Calpe Fish Spa

Auf geht es jetzt in die Stadt und zu den Fischen, die dem Herbert an den Füßen knabbern sollen. Wir kennen das aus dem Fernsehen und wollen es heute selbst ausprobieren, das heißt nur der Herbert. Die Fische heißen Garra Rufa und knabbern die harten Stellen an den Füßen ab. Vorher bringen sie ein Enzym auf die Haut auf. Schon beim Hinschauen kribbelt es an den Füßen und als Herbert seine Füße ins Wasser steckt, kommen sie und legen los. Manchmal muss er wegzucken, aber die 15 Minuten sind dann ganz schnell um.



die Fische knabbern an seinen Füßen

Am Ende sind Herberts Füße ganz weiß und weich, wie neu. Er ist recht angetan davon und will vielleicht noch einmal wiederkommen. Annette ist jedenfalls nicht dazu zu bewegen, sie mag sich nicht gern an die Füße kommen lassen. Außerdem hat sie gar keine Druckstellen an den Füßen. Bei 1,74m findet sie, dass sie groß genug ist und sich nicht auf turmhohe Hacken stellen und sich die Füße ruinieren müsste. Wir spazieren dann noch durch den Ort und genießen das schöne Wetter. Der Himmel ist wieder strahlend blau.



der Himmel ist wieder strahlend blau

back       |      next