d19.jpgd18.jpgd07.jpgd14.jpgd02.jpgd01.jpgd21.jpgd08.jpgd10.jpgd04.jpgd06.jpgd11.jpgd13.jpg

Mittwoch, 05. Oktober  2011



der Platz ist wirklich nett, wenn nur die Mücken nicht wären

Wir finden, dass wir es hier richtig nett angetroffen haben, wenn nur nicht die vielen Mücken wären. Das ganze Jahr über hatten wir mit keiner einzigen zu tun, und jetzt wollen sie uns auffressen. Gegen Mittag laufen wir wieder in den Ort. Es ist sagenhaft, wieviel Wohnmobile hier am Canal stehen, wobei die meisten die Autokennzahl 13 haben, die für diese Region steht. Sie wollen also nur das schöne Wetter ausnutzen.



den ganzen Canal Saint-Louis entlang stehen Wohnmobile



wir spazieren an der Rhône



Blick auf die Hubbrücke, die reguläre Öffnungszeiten zum Passieren hat

An der Rhône vorbei gehen wir über die Hubbrücke, und wie es der Zufall will, ertönt, mitten, dass wir auf der Brücke stehen, ein Signal. Herbert glaubt, dass sie gleich hochgehen wird. und tatsächlich, wir gehen hinüber, als auch schon die kleinen Tore zusperren, die den Fußweg von der Fahrbahn abtrennen. Die Schranken gehen herunter und dann geht alles ganz schnell. Ein Segelboot kommt mit voller Kraft angetuckert, mit einem einzelnen Mann an Bord. Ansonsten will gerade niemand anderes durchfahren.



kaum sind wir an der Brücke, geht sie auch schon hoch



sogleich stauen sich mehrere Fahrzeuge



Segelboote können durchfahren

Zurück am Platz kommen wir mit Deutschen ins Gespräch, die gerade angekommen sind. Sie scheinen die Region schon zu kennen. Wir sagen ihnen, dass man ja hier so mit den Mücken zu kämpfen hat und dass wir morgen mal zum Plage Napoleon Strand fahren wollen, in der Hoffnung, dass dort ein Wind geht und die Mücken vertreibt. Aber sie sagen uns, dass sie gerade von dort kommen und dass es dort noch schlimmer ist in Sachen Mücken. Jedenfalls ist es nicht so toll, dass wir uns abends immer so verbarrikadieren müssen, denn die Temperaturen kühlen sich zum Abend kaum merklich ab. Vielleicht fahren wir morgen weiter.



vor unserer Nase kommen die dicken Pötte vorbei

back       |      next