d01.jpgd07.jpgd02.jpgd14.jpgd13.jpgd18.jpgd04.jpgd08.jpgd11.jpgd10.jpgd21.jpgd19.jpgd06.jpg

Montag, 06. November 2017



Fensterputz, und dann ist es gleich viel heller in der Wohnung

Wir hatten nicht nur jede Menge Fliegen in der Wohnung, sondern auch ein Vogelnest am Balkon. In den ersten Tagen fiel uns das gar nicht auf, nur dass ein paar Schnipsel Tannengrün auf dem Fliesenboden lagen. Und irgendwie konnten wir uns die weißen Streifen an der Glastür nicht erklären. Dann dämmerte es uns, dass es nur Vogelschiet sein konnte. Flugbetrieb herrschte aber nicht, seit wir wieder daheim sind. Über die Feiertage wollte sich Annette nicht ans Wegmachen des Vogelnests machen, zumal sie wohl auch die Leiter aus dem Keller brauchen würde. Viel zu faul. Jetzt nimmt sie nur den alten Hocker und greift nach oben ins Gebälk. Das Nest sitzt ganz locker und fällt ihr so entgegen. Zum Glück kein Anzeichen von Leben darin. Unmengen Sand rieseln auf Annette, womit sie nicht gerechnet hätte. Anschließend putzt sie noch alle Fenster, die mittlerweile ganz blind sind vom vielen Fliegendreck. Herbert ruft bei der La Strada-Werkstatt in Bad Kreuznach an wegen eines Termins für die abgerissene Trittstufe. Am besten sollen wir vorbeikommen, damit sie sich mal anschauen können, wie es unterm Fahrzeug aussieht. 130km. Die haben wohl auch noch nichts gehört vom Fotomachen. Der Nachmittag ist dann ziemlich kalt, wenn auch sonnig; da wird die Wäsche wohl nicht trocken.

back       |      next