d01.jpgd06.jpgd10.jpgd19.jpgd21.jpgd13.jpgd18.jpgd11.jpgd02.jpgd04.jpgd08.jpgd14.jpgd07.jpg

Donnerstag, 13. November 2014



wir haben unseren obligatorischen Nachmittagskaffee

Heute bleiben wir einfach nur bei uns am Platz und sitzen viel draußen. Aber verglichen mit anderen Wohnmobilisten unternehmen wir immer richtig viel. Am Nachmittag trinken wir wieder eine Tasse Kaffee und, na ja, heute trinken wir auch mal ein Glas Wein. Unsere schwedischen Nachbarn erzählen uns, dass sie ja seit diesem Jahr dauerhaft unterwegs sind, sie aber noch ihre Wohnung in Deutschland haben, die sie aber im nächsten Jahr aufgeben wollen. Die beiden hatten mehrere Jahre in Deutschland gearbeitet, im Hotelgewerbe. Heute geht ein ziemlicher Wind, der die Büsche und Sträucher rascheln lässt. Um 17 Uhr Ortszeit fängt es an zu regnen und um 17:20 Uhr setzt die Dämmerung ein (wir haben heute extra mal auf die Uhr geschaut) und dann wird es auch recht bald dunkel. Der Regen bleibt uns die ganze Nacht lang erhalten und wird immer schlimmer. Der Regen peitscht auf die Straße, die an unserem Platz vorbeiführt.


 



ein Glas Wein auf den schönen Tag



unser Nachbar, der Schwede, schmeißt seinen Grill an



abends braten wir das restliche Grillhähnchen auf

back       |      next