d01.jpgd04.jpgd18.jpgd19.jpgd13.jpgd08.jpgd06.jpgd02.jpgd11.jpgd10.jpgd21.jpgd07.jpgd14.jpg

Donnerstag, 22. November 2012



große Wellen kommen in die Bucht von Praia da Ingrina

Wir sitzen bei einem verspäteten Frühstück, die Gardinen sind aufgezogen, weil neben uns ja niemand steht und wir so immer schön aufs Meer schauen können, als plötzlich und völlig unverhofft ganz große Wellen in die Bucht kommen. Es ist ein tolles Spektakel, und das Wasser ganz türkis. Herbert kann dann nicht mehr länger stillsitzen, sondern schnappt sich die Kamera und geht zur Bucht. Annette bleibt an Bord, frühstückt zu Ende und setzt sich dann an den Reisebericht.



was für ein Schauspiel

Als sie mit dem Schreiben fertig ist, wundert sie sich, dass Herbert noch immer nicht zurück ist. Er ist ja schon bald eine dreiviertel Stunde weg. Er wird doch nicht verunglückt sein? Sie wartet noch eine kurze Zeit ab und geht dann auch zur Bucht. Da sieht sie ihn dann stehen mit den beiden Karlsruhern. Die Fotos sind im Kasten und nun vertrödeln wir die Zeit mit Erzählen. Für die beiden ist es der zweite Winter in Portugal, und sie mögen das Land sehr. Überlegen, ob sie nicht ihre Wohnung in Karlsruhe verkaufen sollten, denn die steht die meiste Zeit des Jahres leer. (Die beiden sind nur wenig älter als Annette.) Zwischendurch müssen wir immer viel lachen, denn die beiden haben viel Esprit. Es geht dann auf halb drei, als wir uns endlich aufrappeln und die Bucht verlassen. Eigentlich wollten wir heute in anderer Himmelsrichtung ein paar Schritte tun, aber dafür sind wir jetzt zu faul. Auch sind unsere Rücken ganz zusammengestaucht vom vielen Stehen. Das verschieben wir also alles auf morgen. Wir haben ja Zeit.


 


 


 


 


 

back       |      next