d11.jpgd19.jpgd10.jpgd01.jpgd02.jpgd04.jpgd18.jpgd06.jpgd07.jpgd21.jpgd08.jpgd13.jpgd14.jpg

Samstag, 26. November  2011



am Strand von Monte Gordo

Heute knattern wir mal nach Monte Gordo, den Nachbarort, dessen riesiges pyramidenförmiges Hotel man schon aus mehreren Kilometern Entfernung sieht. Dort angekommen, gefällt uns Monte Gordo nicht besonders. und wir wundern uns, warum uns so oft von anderen Wohnmobilisten von Monte Gordo vorgeschwärmt wurde. Der Ort besteht aus etlichen Apartmentblocks und nicht viel anderem. Der Strand ist mit Holzwegen ausgelegt, die von Laternen gesäumt sind. Das sieht abends bestimmt gut aus, aber die Strandbars sind nicht viel mehr als irgendwelche Bretterbuden. Sonst sind sie an der Algarve fast immer so schick, aber hier ist keine Spur davon.



jetzt im Winter liegen die Boote im Sand

Wir laufen dann einmal am Strand auf und ab und fahren bald wieder heim. Da sind wir in Manta Rota besser aufgehoben, finden wir. Beim Immobilienbüro liegt die neue Ausgabe der Portugalzeitung aus, die kommt immer samstags. Damit setzen wir uns vor die Haustüre und lesen darin.



der Strand ist auch hier vom feinsten



wieder zurück im schönen Manta Rota



dieses arabisch anmutende Haus steht auf dem Hauptplatz



die Wohnmobile stehen neben dem Hauptplatz von Manta Rota

Unter anderem, zum Beispiel, dass man den Arbeitslosen empfiehlt, ins Ausland zu gehen und dort Arbeit zu finden, lesen wir, dass sich viele Kommunen heuer gezwungen sehen, die Weihnachtsbeleuchtung drastisch zu reduzieren und Geld einzusparen. Manche Gemeinden streichen die Weihnachtsbeleuchtung sogar ganz. Wir lesen, dass Lissabon heuer nurmehr 150.000 EUR für Weihnachtsbeleuchtung ausgeben wird, 700.000 EUR weniger als letztes Jahr. Und dass auch die Algarve davon nicht verschont bleibt. In Portimão will man die Ausgaben um 90% reduzieren, von 200.000 EUR auf 20.000 EUR. Auch wird man dort das Silvesterfeuerwerk, das für die Region, wenn nicht sogar für das ganze Land, berühmt ist, von den üblichen 15 Minuten auf etwa 60 Sekunden eindampfen. Na ja, irgendwann und irgendwo muss man ja mal mit den Einsparungen anfangen. Wir wollen morgen weiterziehen nach Tavira, weil wir ja dort alles geschmückt vorgefunden hatten und weil ja morgen der 1. Advent ist.

back       |      next