d01.jpgd18.jpgd04.jpgd07.jpgd02.jpgd06.jpgd13.jpgd11.jpgd21.jpgd10.jpgd14.jpgd19.jpgd08.jpg

Samstag, 19. November  2011



so frühstücken die Fliegenden Pferds

Eine Regennacht liegt hinter, ein Regentag liegt vor uns. Wir frühstücken im Regen und nehmen nach langer Zeit die Teetassen mit Stövchen wieder. Na ja, die braucht man ja im Sommer auch nicht. Gegen Mittag hört der Regen kurz auf, sodass wir in den Ort gehen können. Wir kaufen uns eine FAZ und dann noch ein paar Mohrrüben und Porree für einen Eintopf. Alles andere haben wir noch an Bord.



wir kaufen uns eine FAZ als Regenlektüre



so vergeht der Lesenachmittag   (da sind die neuen Handtücher)

Wieder zurück lässt der Regen auch nicht mehr lange auf sich warten. Wir sitzen dann bei der Zeitungslektüre, wobei wir einander verschiedene Artikel vorlesen. Annette hatte sich noch eine beim Immobilienbüro ausliegende Zeitung The Portugal News (theportugalnews.com) mitgenommen. So vergeht der Nachmittag, während es draußen gießt. Abends schauen wir die Mitternachtsspitzen auf WDR, aus dem Alten Wartesaal in Köln. Obwohl wir den Fernseher irre laut stellen müssen, damit der Ton überhaupt gegen das Regengeprassel aufs Dach ankommt. Und für morgen sieht die Wetterkarte auch nicht besser aus.

back       |      next