d21.jpgd14.jpgd02.jpgd06.jpgd08.jpgd10.jpgd04.jpgd18.jpgd01.jpgd11.jpgd13.jpgd07.jpgd19.jpg

Mittwoch, 23. November  2011



einer der Strandzugänge von Manta Rota

Heute sehen wir wieder einem richtigen Sonnentag entgegen. Da bleiben wir nicht lange faul auf dem Sofa sitzen, sondern gehen wieder an den Strand und genießen unsere Freiheit. Im Grunde könnte man sich wohl auch immer noch in den Sand legen und ein Sonnenbad nehmen, jedenfalls sehen wir eine Frau, die sich gerade ihrer Sachen entledigt. Na, wir laufen nur etwas am Strand entlang, was immer wieder eine Freude ist. Manche Leute führen ihre Hunde aus, die hier nach Herzenslust herumtollen können.


 



man kann kilometerlang laufen

Zum Schluss setzen wir uns in die schicke Strandbar namens Chá Com Água Salgada. Was ungefähr klingt wie  Tee mit Salzwasser(??). Da spielt immer tolle Musik, und sobald wir sitzen, denn wir sind anfangs die einzigen, kommen immer mehr Gäste. Wieder daheim erreicht uns eine Nachricht unseres Anwalts. Beim Termin für die neuerliche Besichtigung am 15.11. war der Beklagte nebst Gattin auch wieder persönlich anwesend. Hat wohl langsam Muffensausen, der gute Mann. Denn vor Gericht tönte er noch, dass er über Winter in die Türkei fahren würde. So wie er auch immer vor Gericht tönte, dass er gerade von sonstwo nach München eingeflogen kam. Na, wir glauben, dass es heuer keinen Termin beim OLG mehr geben wird und dass sich alles ins neue Jahr verschieben wird.



wir sitzen in der schicken Strandbar



dieses Gebilde steht auf dem Hauptplatz von Manta Rota

back       |      next