d01.jpgd06.jpgd14.jpgd10.jpgd18.jpgd04.jpgd07.jpgd21.jpgd19.jpgd08.jpgd02.jpgd13.jpgd11.jpg

Montag, 29. November 2010



ein mehr als üppiges Angebot erwartet uns

Wir hatten gelesen, dass täglich außer sonntags ein Lebensmittelmarkt abgehalten wird, und zwar zwischen Apollon-Tempel und dem Piazza C. Battisti. Also mehr oder weniger vor unserer Haustüre. Da wollen wir gleich in der Frühe hin und Obst und Gemüse kaufen. Ach, der Markt gefällt uns, und wie das Gemüse duftet.



beim Fisch ist das Angebot nicht ganz so groß



wir tragen unsere Einkäufe heim

Voll bepackt mit wohl 10 Kilo machen wir uns auf den Rückweg. Dann entschließen wir uns, das Wohnmobil umzuparken auf die andere Seite vom Porto Piccolo, dem kleinen Hafen. Bereits gestern hatten wir dort mehrere Wohnmobile stehen gesehen; man steht dort ungestörter und stört auch selbst weniger. Also fahren wir kurzerhand dorthin. Am Nachmittag kommen noch zwei deutsche Wohnmobile hinzu.



Holzboote dümpeln im Porto Piccolo



wir sitzen wie auf einer Terrasse..

Den Rest des Tages verbringen wir auf dieser kleinen Terrasse; Annette schneidet mehrere Stück Obst auf. Hach, wie herrlich warm es heute wieder ist. Mit den beiden deutschen Paaren kommen wir ins Gespräch, eines davon ist aus Köln und entsprechend lustig. Auch abends ist der Blick auf den Hafen ganz wunderbar.



..und strecken die nackten Beine in die Sonne

back      |       next