d19.jpgd01.jpgd13.jpgd04.jpgd06.jpgd14.jpgd07.jpgd02.jpgd18.jpgd11.jpgd08.jpgd21.jpgd10.jpg

Mittwoch, 17. November 2010



der Strand von Giardini Naxos

Heute wollen wir mal durch den Ort bummeln. Im Grunde ist Giardini Naxos ja ein typischer Ferienort und gilt als führend unter den Feriengebieten Süditaliens. Der Ort wird auch als erste griechische Kolonie auf Sizilien bezeichnet. Wir lesen auch, dass wenige Landschaften die typischen Schönheiten Siziliens so enthalten wie Giardini Naxos, Wiege der Mittelmeerkulturen. Es gibt auch eine große archäologische Zone mit betreffendem Museum, die uns aber bisher nicht interessiert hat.



Naxos

Hemdsärmelig und in viel zu warmen Schuhen spazieren wir entlang der Bucht. Jetzt ist ja nicht allzu viel los, aber schade ist es doch, dass es hier keine richtige Promenade gibt. Wie es hier wohl zugeht, wenn im Sommer die Touristen einströmen und sich dann ein jeder auf dem schmalen Fußweg zu bewegen hat.



es ist ein typischer Urlaubsort mit vielen Kneipen und Geschäften



der Blick auf Taormina ist immer wieder schön



die Kirche San Pancrazio

Einen Blick in die Kirche werfen wir auch, in der gerade Vorbereitungen für eine große Krippe im Gange sind. Schön finden wir die beiden großen Skulpturen, die aber nicht die einzigen im Ort sind. Und was uns wieder auffällt: Es gibt kaum Möwen hier. Auch riecht das Meer gar nicht salzig, obwohl doch das Mittelmeer viel salzhaltiger als der Atlantik ist.



es gibt mehrere Skulpturen im Ort..



..aber eine direkte Promenade fehlt hier



die pure Lebensfreude

Langsam zieht sich der Himmel wieder zu, was aber der Hitze keinen Abbruch tut. Es bleiben herrliche 23°C. Auf unserem Rückweg wollen wir in ein Café einkehren, also auf der Terrasse sitzen. Aber um uns herum schwirren dann so viele Fliegen, dass wir noch vor der Bestellung Reißaus nehmen können.

back      |       next