d06.jpgd14.jpgd04.jpgd21.jpgd08.jpgd19.jpgd02.jpgd18.jpgd13.jpgd10.jpgd07.jpgd01.jpgd11.jpg

Dienstag, 09. November 2010

Regen, Regen, Regen. Die ganze Nacht hindurch und bis zum Sankt Nimmerleinstag. Na ja, das hoffen wir ja eigentlich nicht, aber der Regen will einfach nicht aufhören. Und so warten wir erst mal den Vormittag ab, denn es ist ja nicht so, als hätten wir nur drei Wochen Urlaub und müssten bei Wind und Wetter durchs Land jagen.



die Mautstelle kommt

Gegen 13:00 Uhr versuchen wir dann doch unser Glück und fahren los. Der Regen hat etwas nachgelassen, kommt aber jetzt in starken Schauern, sodass wir immer wieder was aufs Dach kriegen. Die mautpflichtige Autobahn hört in Salerno auf; für etwa 410km haben wir 23,30 EUR zu zahlen, was nicht zu hoch ist, wie wir finden. Die Autobahn bis Sizilien ist ab jetzt mautfrei.



Überschwemmungen in Pontecagnano

Irgendwann sehen wir (sieht Herbert) einen großen Carrefour Supermarkt direkt an der Autobahn. Kurz entschlossen biegen wir ab und befinden uns in Pontecagnano. Mei, wir hier das Wasser steht. Auch auf dem Supermarktparkplatz heißt es Land unter. Wir füllen unsere Vorräte auf und finden auf dem Rückweg zur Autobahn sogar noch einen Lidl. Lange fahren wir nun nicht mehr, sondern biegen nach Sala Consilina ab, wo wir einen Übernachtungsplatz suchen wollen. Auf den Autobahnen ist es doch immer allzu laut von den LKWs her. In strömendem Regen stellen wir uns auf einen Parkplatz von Lidl. Man kann nicht mal gescheit Radio hören, so prasselt es uns aufs Dach.



hier reihen sich Tunnel an Tunnel



unsere Tagesroute ca. 311km

back      |       next