d07.jpgd14.jpgd08.jpgd21.jpgd18.jpgd02.jpgd13.jpgd06.jpgd04.jpgd19.jpgd11.jpgd01.jpgd10.jpg

Montag,  09. November 2009
 


der Sturm hat den Baum umgeknickt

Das Jahr 2009 werden wir so bald wohl nicht vergessen: Als wir morgens losfahren, herrscht an der Küstenstraße ein heftiger Sturm. Plötzlich vor uns ein Baum, der sich zur Fahrbahn hin neigt. Ausweichen können wir aufgrund von Gegenverkehr nicht, und hat eine Vollbremsung auch keinen Zweck, da sich hinter uns eine Autoschlange befindet.


die Bilanz des Sturms für uns persönlich

Es gibt einen Knall und im ersten Moment denken wir, dass es nur ein paar Kratzer am Auto sind. Dann sehnen wir aber, dass die Windschutzscheibe einen gehörigen Knack hat. Wir fahren ein paar Meter weiter und kommen auf einem Parkplatz erst einmal zum Stehen. Wir können unser Unglück gar nicht fassen. Bei näherer Betrachtung ist an der Karosserie aber nichts passiert. Lediglich die Frontscheibe, das rechte obere Blinklicht und die Abdeckung der Markise haben etwas abbekommen.


der Rocher de la Vierge

Niedergeschlagen setzen wir unsere Fahrt in die Stadt Biarritz fort. Dort parken wir am Straßenrand und lassen uns zunächst einmal von den Wellen berauschen. Das Wasser spült beim Casino bis über die Straßen und lässt auf dem Asphalt viel Unrat und Sand zurück.


das Meer ist unbändig


und tobt in allen Ausmaßen


mit Kapuze ist es weniger lärmend


 

Nach etwa einer Stunde stellen wir uns auf den Wohnmobilstellplatz, wo wir auch wieder Strom haben. Im Internet finden wir eine Hymer-Vertretung ganz in der Nähe, in Tarnos. Annette erinnert sich, dass montags viele Geschäfte geschlossen sind. Also ruft sie an und tatsächlich ist die Werkstatt heute geschlossen. Also warten wir bis morgen.


bizarre Felsformationen


im Hintergrund der Leuchtturm von Biarritz

Den Rest des Tages verfolgen wir die Feierlichkeiten anlässlich des 20. Jahrestages des Mauerfalls im Fernsehen. Wir trinken ein Glas Wein auf unser Vaterland. Mal schauen, was der morgige Tag ergibt.


die Skyline von Biarritz


ein Mutiger findet sich dennoch


unsere Tagesroute ca. 8km
 



back      |      
next