d10.jpgd18.jpgd04.jpgd08.jpgd14.jpgd02.jpgd19.jpgd13.jpgd06.jpgd21.jpgd07.jpgd01.jpgd11.jpg

Mittwoch,  11. November 2009
 


auf dem Weg in die Stadt

Trotz Feiertag hupt es morgens und der Bäcker steht vor der Tür und liefert frische Baguettes. Was für ein Service; den hat man daheim jedenfalls nicht. Nach dem Frühstück machen wir uns auf in die Stadt, solange es noch trocken bleibt. In den vergangenen Tagen gab es so viel Regen, den hatten wir gar nicht mehr erwähnt, weil er uns zum Normalzustand wurde.


Heute am Feiertag sind die Straßen wie ausgestorben, die Geschäfte geschlossen. Wir überlegen, ob wir wohl einmal ins Casino gehen sollen? Aber das lassen wir dann bleiben. Mal schauen, wie lange wir hier noch auf die Windschutzscheibe zu warten haben. Da bleibt bestimmt noch ein Tag fürs Casino.


heute am Feiertag sind die Straßen leer


Im WDR schauen wir uns das närrische Treiben der Karnevalssession an. Außerdem ruft Herbert seine beiden Schwestern, die heute mit einem Abstand von 6 Jahren Geburtstag feiern, an. Ansonsten passiert heute nicht mehr viel.


back      |      
next