d19.jpgd08.jpgd21.jpgd06.jpgd11.jpgd07.jpgd02.jpgd04.jpgd13.jpgd01.jpgd14.jpgd18.jpgd10.jpg

Freitag, 16. März 2012


 

Um drei Uhr morgens kommt Regen und pladdert uns kräftig aufs Dach. Als wir aufstehen, lässt er zwar nach, aber der Himmel bleibt den ganzen Tag bedeckt. Hat die Vorhersage tatsächlich gestimmt. Na, uns macht ein Regentag ja nichts aus. Wir richten uns auf einen gemütlichen Tag an Bord ein. Annette legt ein paar schöne CDs in den CD-Wechsler, was sie schon seit Ewigkeiten nicht mehr getan hat, denn in Portugal hatten wir bis auf die Weihnachtstage nur immer Radio gehört, so gut war die Radiomusik. Was man Spanien jetzt nicht sagen kann: es wird entweder pausenlos geplappert oder Musik gespielt, die uns nicht gefällt. Das neugekaufte Album von Teresa Salgueiro "Você e Eu" (Du und ich) ist total klasse. Es ist ein Jazz-Album (drum haben wir es ja überhaupt genommen), das sie mit einem Septett aufgenommen hat. Bei Jazz passt die portugiesische Sprache richtig toll dazu. Außerdem schauen wir noch Biathlon im Fernsehen, aber da setzt schon der nächste Regenguss ein. Abends wird die Stadtmauer angeleuchtet, was gestern nicht der Fall war. Vielleicht tut man das nur, wenn es aufs Wochenende zugeht. Es kommen auch ein paar Wohnmobile auf den Platz, die uns wohl von weitem gesehen haben müssen.

back       |      next