d02.jpgd01.jpgd18.jpgd04.jpgd13.jpgd07.jpgd06.jpgd19.jpgd10.jpgd21.jpgd08.jpgd11.jpgd14.jpg

Mittwoch, 28. März 2012



in Perpignon überqueren wir den Fluss La Têt

Wir sind wieder früh unterwegs, denn das Licht ist jetzt morgens immer so schön. Nach Perpignan geht es auf einer autobahnähnlichen Straße und dann halten wir uns in Richtung Narbonne. Alles klappt ganz gut; wir können dem Berufsverkehr noch recht gut aus dem Wege gehen.



auf der Schnellstraße geht es in Richtung Narbonne



wir erreichen Narbonne



Eindrücke von Narbonne

Frühlingsblumen überall, als wir Narbonne erreichen und durch die Stadt fahren. Wir halten dann noch beim Lidl und dem riesigen Carrefour, wo wir ein paar Lebensmittel kaufen. Endlich finden wir auch eine Autowäsche, wo wir den Phoenix waschen können; das wollen wir schon seit einer Ewigkeit. Im Grunde wollen wir jetzt auch nur die paar Tage überbrücken, bis der FKK-Camp La Grande Cosse am 31. März öffnet. Und da finden wir, dass wir uns am besten auf den Stellplatz in Gruissan stellen, denn der ist ja direkt neben dem schicken Yachthafen. Mittlerweile zahlt man hier 8 EUR für die Nacht, die Preise steigen auch mit jedem Jahr. Aber zumindest haben wir einen schönen Platz mit den Booten im Rücken. Es geht ein leichter Wind und so scheppern die Takelagen der Segelboote, was wir immer sehr mögen. Morgen ist Großwaschtag bei uns angesagt.



in Gruissan stellen wir uns auf den Wohnmobilstellplatz mit Blick auf die Boote



unsere Tagesroute ca. 114km

back       |      next