d08.jpgd10.jpgd01.jpgd13.jpgd19.jpgd02.jpgd11.jpgd06.jpgd18.jpgd14.jpgd07.jpgd04.jpgd21.jpg

Dienstag, 06. März 2012



wir sind in Estarreja unterwegs

Es wird wieder einige Tage dauern, bis die Gedanken um den Panzer verdrängt sind. Dann werden wir uns auch wieder hinsetzen und letzte Fragen und Ausführungen an die Gutachter bzw. das OLG stellen müssen. Na ja, wir haben ja die letzten drei Jahre nichts anderes zu tun gehabt. Gegen Mittag gehen wir in die Stadt, aber besonders viel gibt es nicht zu sehen in Estarreja.



Eindrücke von Estarreja


 



heute ist Markt

Heute ist Markt, sowohl auf einer riesigen Freifläche als auch in der Markthalle selbst. Als Andenken an Portugal würde sich Annette gern eine CD kaufen, vielleicht Fado, auf jeden Fall etwas auf portugiesisch. (Von Carminho oder Mariza.) Hier werden wir aber nicht fündig. Wir bleiben nicht mehr allzu lange in der Stadt, obwohl der Hauptplatz mit Rathaus ganz nett ausschaut. Den Nachmittag verbringen wir auf der Rasenfläche am Stellplatz und sind hier nur von Franzosen umgeben. Es ist richtig komisch, nach vier Monaten mal wieder Bonjour Monsieur Dame zu hören und zu sagen.



Blick in die Markthalle von Estarreja



den Nachmittag verbringen wir auf dem Rasenstück am Platz

back       |      next