d11.jpgd18.jpgd19.jpgd08.jpgd01.jpgd07.jpgd13.jpgd04.jpgd14.jpgd10.jpgd21.jpgd02.jpgd06.jpg

Montag, 07. März  2011



unsere Fahrt geht weiter

Jetzt ist das Fahren wieder ganz entspannt, die Beschilderungen sind so, dass wir uns nirgends verfahren, das Verkehrsaufkommen übersichtlich, es wird nirgends gehupt, die Straßen sind gut und die Franzosen verzichten auch gern mal auf ihr Vorfahrtsrecht und lassen uns den Vorzug. Leben und leben lassen, wie es so typisch ist für die Grande Nation.



Les Issambres zieht sich über mehrere Kilometer die Küste entlang

Es macht richtig Spaß, durch die Ortschaften zu fahren. In Les Issambres oder vielmehr in einem der Ortsteile ist heute Markt. Wir fahren dann durch Ste-Maxime und halten uns in Richtung Hyéres. Den März wollen wir in der Provence verbringen.



jetzt ist das Fahren wieder ganz entspannt



Durchfahrt durch Ste-Maxime



alles ist sehr aufgeräumt



es geht durch die Berge nach Hyéres-les-Palmiers

Die Route führt durch die Berge nach Hyéres, wo wir früher schon mal waren. Wir erinnern uns, dass die Stadt berühmt ist für die vielen alten Palmen. Vier Punkte hat die Stadt in Sachen Ville Fleurie - Blumenstadt. Wir aber fahren weiter bis Toulon, wo wir beim Carrefour anhalten und einkaufen wollen. Das Einkaufen macht doch immer so Spaß in Frankreich. Dann braten wir noch die Reste vom Brathähnchen von Samstag auf, trinken uns ein Glas Rotwein dazu und haben dann keine Lust mehr zum Weiterfahren. Also bleiben wir einfach hier stehen, hören Radio Nostalgie und sind schon wieder so richtig im Frankreichrausch.



Reste vom Brathähnchen an Gurkensalat, dazu italienischen Rotwein



unsere Tagesroute ca. 71km

back       |      next

">next