d02.jpgd07.jpgd11.jpgd01.jpgd04.jpgd18.jpgd06.jpgd13.jpgd14.jpgd10.jpgd21.jpgd08.jpgd19.jpg

Freitag, 04. März  2011



Buona Mattina

Wie jeden Morgen weckt uns auch heute unsere innere Uhr pünktlich um 7:05 Uhr (während der Sommerzeit also 6:05) und wir wollen nun nicht mehr länger liegen, sondern trödeln lange Zeit im Bad und nehmen dann ein kleines Frühstück, das aus einem Croissant, einem frischen Orangensaft und einem Cappuccino besteht.



die Rezeption der Excelsior



wir bekommen einen ersten Eindruck der Fähre

Der erste Eindruck, den wir von der Fähre bekommen, ist jedenfalls recht nett. Es sind wenige Passagiere an Bord, und so hat man nicht alle Restaurants oder Räumlichkeiten geöffnet. Nun heißt es für uns, die Zeit bestmöglich zu vertreiben.



hier nehmen wir ein bescheidenes Frühstück

Immer wieder fängt es zu regnen an. Es ist später Vormittag, als wir uns an den Reisebericht setzen, als die Durchsage kommt, dass wir uns 16 Meilen von Rom entfernt befinden. Es sind 8°C, das Meer ist ruhig. Und trotzdem bekommt Annette die heutige Fährfahrt nicht so gut.

 

wir sitzen und schreiben den Reisebericht



am Pool geht es im Sommer sicher heiß her

Die 20 Stunden Überfahrt können ganz schön lang werden, und so richtige Lust auf Lesen haben wir auch nicht. Zwischendurch gehen wir immer wieder auf die Kabine. Die meisten Durchsagen sind nur auf italienisch, aber irgendwann wird gesagt, dass wir um 20 Uhr in Genua eintreffen werden.



Sieht das nicht utopisch aus?



immer wieder kommt Regen herunter

Es ist dann 20:30 Uhr, als wir von der Fähre rollen. Jetzt wollen wir nur noch auf die Autobahn und bei der ersten Gelegenheit zum Stehen kommen. Zu dumm, dass Annette die kleine Tasche mit den Straßenkarten nicht wie sonst im Fahrerhaus, sondern nach hinten in den Wohnraum genommen hat, aber bei der Beschilderung nach Ventimiglia erinnern wir uns, dass das die Stadt kurz vor der Grenze nach Frankreich ist. Auf einem Rastplatz finden wir gerade noch einen Platz für uns.



Ankunft in Genua



unsere Fährroute

back       |      next